Home>Internationaler Fußball>

Schmidt und Benfica scheitern im Pokalhalbfinale

Internationaler Fußball>

Schmidt und Benfica scheitern im Pokalhalbfinale

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Schmidt verpasst Finale mit Benfica

Der portugiesische Rekordmeister Benfica kommt gegen Stadtrivale Sporting zweimal zurück, doch die Hinspiel-Hypothek ist zu schwer.
Roger Schmidt scheiterte im Halbfinale an Stadtrivale Sporting
Roger Schmidt scheiterte im Halbfinale an Stadtrivale Sporting
© IMAGO/GlobalImagens
. SID
. SID
von SID

Der portugiesische Rekordmeister Benfica Lissabon und sein Trainer Roger Schmidt müssen ihren Traum vom ersten Pokalsieg seit 2017 begraben. Die Adler kamen im Halbfinal-Rückspiel gegen Stadtrivale Sporting nicht über ein 2:2 (0:0) hinaus. Das war nach dem 1:2 im Hinspiel zu wenig für den Einzug ins Endspiel am 26. Mai.

{ "placeholderType": "MREC" }

Weltmeister Nicolas Otamendi (53.) glich die Gästeführung durch Morten Hjulmand (47.) im Estadio da Luz zunächst aus. Auch nach dem postwendenden 1:2 durch Paulinho (55.) kam Benfica mit dem Treffer von Rafa Silva (64.) noch einmal zurück. Doch zum ersten Finaleinzug seit 2021 reichte es nicht mehr.

Sporting erstmals seit fünf Jahren im Finale

Stattdessen steht Sporting, das die Taca de Portugal zuletzt 2019 gewonnen hatte, erstmals seit fünf Jahren wieder im Endspiel.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der dortige Gegner wird zwischen Vitoria Guimaraes und Titelverteidiger FC Porto bestimmt. Das Hinspiel findet am Mittwoch (21.15 Uhr), das Rückspiel am 17. April statt.