Home>Internationaler Fußball>

Zwei Elfmetertore: Tschechien siegt bei Generalprobe

Internationaler Fußball>

Zwei Elfmetertore: Tschechien siegt bei Generalprobe

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Drama bei Tschechiens EM-Test

Der Leverkusener Patrik Schick erzielt die Führung für Tschechien. Das entscheidende Tor fällt dann erst weit in der Nachspielzeit.
Patrik Schick trifft für Tschechien
Patrik Schick trifft für Tschechien
© www.imago-images.de/SID/IMAGO/David Tanecek
. SID
. SID
von SID
Der Leverkusener Patrik Schick erzielt die Führung für Tschechien. Das entscheidende Tor fällt dann erst weit in der Nachspielzeit.

In allerletzter Sekunde hat Tschechien seine Generalprobe zur Fußball-EM gewonnen. Der eingewechselte Antonin Barak erzielte in der Nachspielzeit (90.+8) das entscheidende Tor zum 2:1 (0:0) im letzten Test gegen Nordmazedonien. Zuvor hatte bereits der Leverkusener Patrik Schick ebenfalls vom Elfmeterpunkt getroffen (60.).

{ "placeholderType": "MREC" }

Die erste Strafstoßentscheidung war strittig, weil der Paderborner Visar Musliu Tomas Soucek nur leicht berührt hatte. Schick, der in der ersten Hälfte bereits ein Abseitstor erzielt hatte (25.), verwandelte souverän. Genauso wie der eingewechselte Barak, der nach einem Foul an Mojmir Chytil traf. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste markierte Isnik Alimi (25.).

Drei Tage nach dem 7:1 gegen Malta bestimmten die Tschechen, auch mit Schicks Bayer-Kollegen Adam Hlozek in der Startelf, in Hradec Kralove zwar über weite Strecken das Spiel, nutzten aber vor allem in der ersten Hälfte ihre Chancen nicht. Bei der Endrunde in Deutschland treffen sie in der Gruppe F auf Portugal (18. Juni), Georgien (22. Juni) und die Türkei (26. Juni).