Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Coupe de France>

PSG nach 1:0-Sieg über Lorient im Achtelfinale des Coupe de France

Coupe de France>

PSG nach 1:0-Sieg über Lorient im Achtelfinale des Coupe de France

Anzeige
Anzeige

PSG zittert sich im Pokal weiter

PSG zittert sich im Pokal weiter

PSG feiert im Coupe de France einen knappen Sieg über Lorient und steht im Achtelfinale. Zwei Superstars fehlen, Pablo Sarabia erzielt das goldene Tor des Abends.
Die Münchner haben offenbar einen Spieler von Thomas Tuchel im Visier. Tottenham schnappt sich ein Mega-Talent und Christian Eriksen könnte es doch nicht zu Inter ziehen.

Der französische Meister PSG ist ins Achtelfinale des nationalen Pokalwettbewerbs eingezogen.

Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel setzte sich im "Coupe de France" bei Zweitligist FC Lorient knapp mit 1:0 durch. In der nächsten Runde spielt PSG beim Drittligisten Pau FC (29. Januar), der sich mit 3:2 nach Verlängerung gegen Girondins Bordeaux durchgesetzt hatte.

PSG ohne Neymar und Mbappé

Mit Nationalspieler Julian Draxler in der Startelf, doch ohne die beiden Superstars Neymar und Kylian Mbappé gewann der Rekordpokalsieger durch das goldene Tor von Pablo Sarabia in der 80. Minute.

Der Tabellenführer der Ligue 1 tat sich lange schwer gegen den unterklassigen Spitzenreiter. Lorient-Schlussmann Paul Nardi parierte die wenigen gefährlichen Chancen der Gäste. Nach einer Flanke von Kapitän Thiago Silva erlöste Sarabia den Favoriten per Kopf.