Anzeige

Einmal um die Welt für ein Pokalspiel

Einmal um die Welt für ein Pokalspiel

AS Venus aus Tahiti muss für ein Pokalspiel eine irrwitzige Anreise auf sich nehmen. Der Austragungsort ist unglaubliche 16.000 Kilometer entfernt.
AS Venus muss eine Anreise über 16.000 Kilometer in Kauf nehmen
AS Venus muss eine Anreise über 16.000 Kilometer in Kauf nehmen
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Diese Anreise wird den Spielern sicherlich für immer in Erinnerung bleiben.

Am Samstagabend trifft AS Venus aus Tahiti im französischen Pokal auf den FC Trélissac - und muss dafür eine irrwitzig lange Anreise auf sich nehmen.

Satte 16.000 Kilometer trennen die französisch-polynesische Insel von Trélissac, einer französischen Stadt aus der Dordogne.

AS Venus wohl über 34 Stunden unterwegs

Über 34 Stunden kann die Flugzeit von Tahiti bis zum Austragungsort der Siebtrundenpartie des Coupe de Frances dauern.

Dass das tahitianische Team überhaupt am französischen Pokal teilnimmt, liegt daran, dass Tahiti neben Inseln wie La Réunion und Korsica geografisch gesehen zu Frankreich gehört.

Aus diesem Grund sind unter anderem auch Mannschaften aus Französisch-Guyana in Südamerika und aus Martinique auf den Westindischen Inseln dabei.

All diese Mannschaften machen den Coupe de France zum größten Turnier der Welt – mehr als 8000 Mannschaften kämpfen insgesamt um die Trophäe.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Leidtragende davon sind jedoch die Spieler, die eine wahnwitzige Anreise auf sich nehmen müssen.

„Ich nehme an, dass es bei einem Unentschieden kein Wiederholungsspiel in Tahiti geben wird“, scherzte ein User auf Twitter.