PSG müht sich ins Viertelfinale

PSG müht sich ins Viertelfinale

Paris Saint-Germain muss im Ligapokal bei einem Zweitligisten lange ums Weiterkommen bangen. Julian Draxler ist am Sieg entscheidend beteiligt.
Gegen orleans tut sich der amtierende Meister aus Paris lange schwer - bis Diaby ein Solo startet. Aber es folgt eine völlig verrückte Schlussphase...
PSG: Traum-Solo und verrückte Schlussphase
02:14
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst
am 18. Dez

Trainer Thomas Tuchel und der französische Meister Paris Saint-Germain haben ihre Pflichtaufgabe im Ligapokal nur mit einiger Mühe gelöst.

Auch dank Nationalspieler Julian Draxler setzte sich das Starensemble im Achtelfinale beim Zweitligisten US Orleans mit 2:1 (1:0) durch und machte damit einen kleinen Schritt zum sechsten Pokalgewinn in Serie. Die Viertelfinals steigen am 8. und 9. Januar.

Edinson Cavani (41.) schoss den Rekordsieger in Führung, Joseph Lopy (70.) gelang aber der Ausgleich für den Außenseiter. Draxler bereitete in der Schlussphase den erlösenden Siegtreffer von Moussa Diaby (81.) vor. Nationalspieler Thilo Kehrer saß 90 Minuten auf der Bank.

Die Coupe de la Ligue gilt nach der Meisterschaft (Ligue 1) und dem Pokalwettbewerb (Coupe de France) als drittwichtigster Vereinstitel in Frankreich.