Anzeige

Kein Ronaldo, kein Sancho: United siegt

Kein Ronaldo, kein Sancho: United siegt

Manchester United zieht in die nächste Runde des FA Cups ein. Verzichten muss Trainer Ralf Rangnick dabei auf Cristiano Ronaldo und Jadon Sancho.
Jadon Sancho und Cristiano Ronaldo fehlten beim United-Sieg gegen Aston Villa
Jadon Sancho und Cristiano Ronaldo fehlten beim United-Sieg gegen Aston Villa
© Imago
SID
SID
von SID

Eine Woche nach seiner ersten Pleite als Teammanager bei Manchester United hat Ralf Rangnick mit dem englischen Rekordmeister die vierte Runde im FA Cup erreicht.

Die Red Devils setzten sich am Montagabend gegen Aston Villa mit 1:0 (1:0) durch.

Nach dem 0:1 in der Premier League gegen die Wolverhampton Wanderers stellte Rangnick sein Team auf fünf Positionen um. Unter anderem blieben die angeschlagenen Cristiano Ronaldo und Jadon Sancho draußen - beide gehörten wegen muskulären Problemen gar nicht erst zum Kader, erklärte Rangnick.

Zu Ronaldo sagte er vor der Partie: „Ich nehme an, dass er im Stadion sein wird, aber er hat ein paar Probleme mit seiner Hüfte, seinem Hüftmuskel. Ich denke nicht, dass es etwas ernstes ist.“

Scott McTominay sorgte für die frühe Führung (8.). Kurz nach der Pause wurde der vermeintliche Ausgleich durch Danny Ings nach Videobeweis aberkannt, weil ihm ein Foul vorausgegangen war (51.). United musste zittern, denn die Gäste drängten auf den Ausgleich - allerdings ohne Erfolg.