Anzeige
Home>Internationaler Fußball>FA Cup>

Porno-Geräusche bei Liverpool-Spiel! Lineker nimmt es mit Humor - Scherzkeks gibt sich zu erkennen

FA Cup>

Porno-Geräusche bei Liverpool-Spiel! Lineker nimmt es mit Humor - Scherzkeks gibt sich zu erkennen

Anzeige
Anzeige

Porno-Geräusche bei Liverpool-Spiel

Gary Lineker und seine Kollegen bei der BBC werden Opfer eines fiesen Porno-Streichs. Der ehemalige englische Nationalspieler meistert die Situation aber äußerst souverän.
Gary Lineker versteht die Welt nicht mehr
Gary Lineker versteht die Welt nicht mehr
© BBC
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Sabotage!

Bei der TV-Übertragung des Pokalspiels zwischen dem FC Liverpool und den Wolverhampton Wanderers hat sich ein zunächst unbekannter Scherzkeks einen kuriosen Streich erlaubt.

Die englische Fußballikone Gary Lineker wurde im Vorfeld der Partie als BBC-Moderator plötzlich vom lauten Stöhnen einer Frauenstimme unterbrochen. Völlig perplex grinste er in die Kamera und sagte: „Ich weiß nicht, wer diese Geräusche macht, aber Alan Shearer ist heute als Kommentator dabei.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Wenig später teilte Lineker ein Foto auf Twitter, das ein Mobiltelefon zeigte. Sozusagen die Tatwaffe beim Porno-Streich: „Also, das haben wir hinten ans Set angeklebt gefunden. Was Sabotage angeht, war es recht amüsant.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Innerhalb einer halben Stunde hatte der Tweet bereits über 72.000 Likes eingesammelt. Und Lineker, immer für einen lockeren Spruch zu haben, teilte anschließend auch noch eine Liste der aktuellen Twitter-Trends. Die von seiner Sendung „Match of the Day“ dominiert wurde. Der ehemalige englische Nationalspieler dazu: „Da kann man nicht stöhnen, denke ich.“

Kurioser Streich, souverän gemeistert. Lineker erklärte später noch, dass er schon seit Jahren nicht mehr so viel Spaß gehabt habe.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Übrigens: Nach Anpfiff der Partie bekannte sich der YouTuber Daniel Jarvis zu dem Streich. Auf seinen sozialen Kanälen teilte dieser ein „Beweisvideo“, das zeigt, dass er im Vorfeld der Übertragung im Stadion war und mit einem Anruf für die geräuschvolle Unterbrechung sorgte.