Nächster Real-Tiefschlag für Jovic

Nächster Real-Tiefschlag für Jovic

Luka Jovic kommt bei Real Madrid weiter nicht in Tritt. Gegen SD Eibar steht der Serbe nicht einmal im Kader der Königlichen. Verletzt ist er nicht.
Real Madrid hat ein neues brasilianisches Juwel: Rodrygo Silva de Goes. Der 18-Jährige sorgt schon früh für positive Schlagzeilen und erinnert an Neymar. Der SPORT1 Scouting Report
Neymar 2.0: Das ist Reals neues Wunderkind
01:09
Lisa Obst
von SPORT1
am 8. Nov

Das hatte Luka Jovic sich sicher anders vorgestellt.

Für 60 Millionen Euro wechselte der Serbe zu Saisonbeginn von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid. Doch bei den Königlichen kommt er bislang noch nicht wirklich in Tritt. Lediglich etwas über 300 Pflichtspielminuten und ein Treffer stehen für Jovic zu Buche.

Alexander Isak, Mikel Merino, Adnan Januzaj und Martin Odegaard (v.l.) mischen mit Real Sociedad in Spanien vorne mit
+15

In der Champions League waren es bisher sogar nur zwei Kurzeinsätze. Während Mega-Talent Rodrygo beim 6:0-Kantersieg gegen Galatasaray mit einem Dreierpack sein Können aufblitzen ließ, schmorte Jovic auf der Bank.

Jetzt das aktuelle Trikot von Real Madrid bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Jovic bei Real nicht im Kader

Jetzt folgte der nächste Tiefschlag: Für die Auswärtspartie gegen SD Eibar berief ihn Real-Trainer Zinédine Zidane nicht einmal in den Kader. Und das, obwohl Jovic eigentlich fit ist.

Dass sich an der Situation des Stürmers in naher Zukunft etwas ändert, ist aktuell unwahrscheinlich. Im Sturm ist Karim Benzema gesetzt.

Nach der Partie gegen Galatasaray lobte Zidane den Franzosen überschwänglich. "Das, was er leistet, ist überragend. Er ist schon auf einem Level mit Cristiano Ronaldo in der Geschichte von Real Madrid", erklärte Zidane.