„Hässlich“: Ex-Barca-Profi tritt nach

„Hässlich“: Ex-Barca-Profi tritt nach

Der FC Barcelona löst im Juni den Vertrag mit Matheus Fernandes auf - offenbar unter dubiosen Umständen. Der Brasilianer erhebt nun schwere Vorwürfe gegen seinen Ex-Klub.
Der FC Barcelona stellt sein neues Auswärtstrikot für die kommende Saison vor. Die Blaugrana laufen zukünftig in fliederfarbenen Jerseys auf und das hat einen besonderen Hintergrund.
Besondere Botschaft: Das steckt hinter dem neuen Barca-Trikot
01:13
. SPORT1
von SPORT1
am 27. Juli

Die Zeit von Matheus Fernandes beim FC Barcelona ist schnell zusammengefasst.

Nach nur anderthalb Jahren und nur 17 Minuten Einsatzzeit, wurde der Vertrag des Brasilianers in diesem Sommer aufgelöst.

Eine ungewöhnliche Geschichte, schließlich hatte Barca im Winter 2020 noch 7,5 Millionen Euro Ablöse an Palmeiras überwiesen und den Mittelfeldspieler bis 2025 vertraglich gebunden.

Barcelona informiert Fernandes offenbar per E-Mail

Noch seltsamer erscheinen die Umstände, unter denen Fernandes von seiner Entlassung beim FC Barcelona erfahren haben soll. Denn wie der 23-Jährige in einem Interview mit O Globo erklärte, sei er per E-Mail von dieser Entscheidung informiert worden.

„Ich war Zuhause, bekam eine persönliche Mitteilung von Klubmitarbeitern, ob meine E-Mail-Adresse noch gleich sei. Ich bestätigte das und bekam dann die Nachricht“, sagte Fernandes: „Ich verstand es nicht, habe sie meinem Berater und Anwalt geschickt. Sie sagten, das sei meine Entlassung.“

Die ganze Aktion sei ohne ein persönliches Gespräch erfolgt, führte der Profi weiter aus. „Ich wurde nicht einmal angerufen, um ‚Hallo‘ und ‚Auf Wiedersehen‘ zu sagen.“

Fernandes: „Schlecht und hässlich vom Klub“

Wie Mundo Deportivo berichtet, soll Fernandes seinen Ex-Verein wegen der für ihn ungerechtfertigten Kündigung sogar verklagt haben.

„Es kostet nichts, anzurufen, um zu reden. Das war aus meiner Sicht sehr unprofessionell. Das war schlecht und hässlich vom Klub“, ärgerte sich der Brasilianer.

Die Art und Weise seines Abschieds vom FC Barcelona passt zu den ersten Tagen des Profis bei den Katalanen. Schon damals soll sich Fernandes nicht wirklich geschätzt gefühlt haben.

Jetzt spielt er wieder in seiner Heimat für seinen Ex-Klub. Palmeiras Sao Paulo nahm Fernandes nur wenige Tage nach seinem Aus in Barcelona unter Vertrag.