Anzeige

Barca-Legende gesteht Leiden

Barca-Legende gesteht Leiden

Samuel Eto‘o äußert sich zur Krise des FC Barcelona - und erklärt, welches Spiel für ihn einmalig bleibt.
Barcelona ist weiter im freien Fall. Gegen Atletico Madrid setzt es die nächste Niederlage, Luis Suarez verhöhnt seinen Ex-Trainer sogar. Ist dieses Barca noch zu retten?
. SPORT1
von SPORT1
11.10.2021 | 17:45 Uhr

Der ehemalige Weltklasse-Stürmer Samuel Eto‘o hat sich besorgt über den Zustand seines Ex-Klubs FC Barcelona geäußert.

„In letzter Zeit lässt mich Barca wirklich leiden. Es sind harte Zeiten für all diejenigen, die es mit dem Verein halten“, sagte der Kameruner beim Festival dello Sport di Trento.

Mit nur drei Siegen aus den ersten sieben Saisonspielen stehen die Katalanen in La Liga derzeit nur auf Tabellenplatz 9, in der Champions League stehen zwei 0:3-Pleiten gegen den FC Bayern und Benfica Lissabon zu Buche. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan von La Liga)

Eto‘o leidet mit FC Barcelona

„Es wäre schwierig, ein Ausscheiden in der Gruppenphase der Champions League zu akzeptieren. Ich hoffe noch, dass das nicht passiert“, meinte Eto‘o. (DATEN: Die Tabellen der Champions League)

Trotz der aktuellen Barca-Krise unter Ronald Koeman und der Abgänge von Lionel Messi und Cristiano Ronaldo hat ein anstehendes Ereignis für den 40-Jährigen nichts an Magie verloren: der Clásico gegen Real Madrid. (DATEN: Die Tabelle von La Liga)

„Die Zuschauer gehen nicht hin, um Messi oder Cristiano zu sehen. Was zählt, ist, dass die Mannschaft deines Herzens gewinnt“, erklärte Eto‘o, der in seiner Karriere für beide Vereine gespielt hatte.

Clásico gegen Real Madrid für Eto‘o „einmalig“

„Barcelona hat die Saison schlecht begonnen, das ist klar, aber es ist ein einmaliges Spiel, das die Spieler nutzen müssen, um die Saison zurechtzubiegen. Bei Real Madrid zu gewinnen, kann sechs Punkte wert sein“, betonte Eto‘o.

Das Duell der spanischen Spitzenklubs habe einen Stellenwert, an den sonst kein Spiel heranreiche.

„Ich habe Champions-League-Endspiele bestritten, aber ich kann sagen, dass der Clásico einmalig ist, es gibt nichts Vergleichbares“, schwärmte der Champions-League-Sieger von 2006, 2009 (jeweils mit Barca) und 2010 (mit Inter Mailand).