Anzeige

Unglaubliche Barca-Prämien enthüllt

Unglaubliche Barca-Prämien enthüllt

Den FC Barcelona drückt ein hoher Schuldenberg. Nun kam außerdem heraus, dass Ex-Präsident Josep Maria Bartomeu trotz tiefroter Zahlen horrende Prämien verteilte.
Es kommt immer dicker für den kriselnden FC Barcelona: Zum ersten Mal überhaupt hat der Klub seine ersten beiden Partien in der Champions League verloren. Ist Ronald Koeman noch der Richtige?
. SPORT1
von SPORT1
am 9. Okt

Keine Frage: Der FC Barcelona hat deutlich an Glanz vergangener Tage verloren. Sportlich hinken die Katalanen den Erwartungen hinterher. Ex-Präsident Josep Maria Bartomeu wirtschaftete den Verein zudem in den Ruin. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan von La Liga)

Barcas Schulden belaufen sich auf astronomische 1,35 Milliarden Euro. Im Geschäftsjahr 2020/21 machte der Klub darüber hinaus einen Verlust von 481 Millionen Euro.

Barca-Spieler erhielten satte Prämien

Kein Wunder, denn Ex-Boss Bartomeu zahlte nicht nur exorbitante Gehälter, sondern verteilte auch noch satte Prämien, wie nun herauskam.

Der spanische Radiosender RAC1 enthüllte Vertragsinhalte von zwei namentlich nicht genannten Barca-Profis. Darin stehen unter anderem bemerkenswerte Boni.

Rund elf Millionen Euro kassierten Spieler für die Absolvierung von mindestens der Hälfte aller Saisonspiele. 1,2 Millionen Euro strichen sie demnach für das Erreichen der K.o.-Runde der Champions League und gar 3,6 Millionen für den Gewinn des Triples. Außerdem winkte ein Bonus von 15 Millionen Euro bei Vertragserfüllung.

Wirft man einen Blick auf diese irren Zahlen ist es nur wenig verwunderlich, dass der Klub finanziell in einem katastrophalen Zustand ist. Barcas neuer Generaldirektor Ferran Reverter machte zuletzt klar: „Wäre der Verein eine Aktiengesellschaft gewesen, wäre er aufgelöst worden.“ (DATEN: Tabelle von La Liga)

Kurios: Trotz der finanziellen Schwierigkeiten des Vereins hofft Barca, die Saison mit einem Gewinn von fünf Millionen Euro abzuschließen.