Anzeige
Home>Internationaler Fußball>La Liga>

La Liga: Ex-Real-Star Isco wechselt zum FC Sevilla - die Details zum Deal

La Liga>

La Liga: Ex-Real-Star Isco wechselt zum FC Sevilla - die Details zum Deal

Anzeige
Anzeige

Ex-Real-Star Isco hat neuen Klub

Ex-Real-Star Isco hat neuen Klub

Der spanische Offensivspieler Isco wechselt zum FC Sevilla. Der langjährige Real-Star unterschreibt einen Zweijahresvertrag.
Ex-Nationalspieler Toni Kroos bereitet sich mit Real Madrid in den USA auf die kommende Saison vor. Der 32-Jährige zeigt sich trotz seiner bisherigen fünf CL-Titel weiterhin hungrig.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Isco bleibt in Spanien und geht zum FC Sevilla!

Der langjährige Offensivspieler von Real Madrid hat sich mit dem Topklub aus Andalusien auf einen Zweijahresvertrag verständigt. Dies gab Sevilla am Sonntag offiziell bekannt, am Montag folgte die Unterschrift. (NEWS: Alle aktuellen Infos zu La Liga)

Iscos Vertrag bei Real war Ende Juni ausgelaufen, der 30-jährige Spanier soll auch mehrere Angebote aus dem Ausland gehabt haben. Er entschied sich jedoch für den Schritt zu Sevilla, wo er mit Trainer Julien Julen Lopetegui einen alten Bekannten aus der Nationalmannschaft wiedertrifft.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Im Mittelfeld ist Champions-League-Teilnehmer Sevilla mit Spielern wie Papu Gómez, Ivan Rakitic, Óliver Torres, Suso und nun Isco stark besetzt.

In der vergangenen Saison war der Klub in La Liga Vierter geworden - 16 Punkte hinter Iscos Ex-Arbeitgeber Real, aber nur drei Punkte hinter dem zweitplatzierten FC Barcelona. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan von La Liga)

Mit Madrid gewann Isco praktisch alles, was es zu gewinnen gab. Unter anderem erlebte er die letzten fünf Siege in der Champions League mit - ein unumstrittener Stammspieler war er dabei allerdings nie.