Home>Internationaler Fußball>La Liga>

FC Barcelona: Dieses Messi-Abendessen lässt Barca-Fans aufhorchen

La Liga>

FC Barcelona: Dieses Messi-Abendessen lässt Barca-Fans aufhorchen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Messi? Treffen lässt Barca hoffen

Eine neuerliche Stippvisite in der alten Heimat befeuert die Gerüchte um Rückkehr von Lionel Messi zum FC Barcelona immer mehr.
Eine Rückkehr von Lionel Messi zum FC Barcelona könnte bald zur Realität werden, nun hat sich Barca-Trainer Xavi zu den Gerüchten geäußert.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Nähert sich das Sensationscomeback tatsächlich?

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Name Lionel Messi wabert immer stärker über dem FC Barcelona - und geht es nach spanischen Medien, könnte der Superstar wirklich zu seinem Herzensklub nach Katalonien zurückkehren.

Unter anderem befeuerte die vereinsnahe Sportzeitung Mundo Deportivo die Gerüchte, nachdem Messi sich unlängst zu einem Abendessen mit mehreren seiner ehemaligen Barca-Teamkollegen getroffen und sich dabei auch mit seinen engsten Freunde Sergio Busquets und Jordi Alba ausgetauscht habe.

Deren mittelfristige Zukunft beim Tabellenführer in La Liga ist nach wie vor ungeklärt - und könnte nun durch die Verknüpfung mit Messi Perspektiven neue Dynamik bekommen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Auch der stets gut informierte Journalist Gerard Romero vermeldete auf seinem Twitch-Kanal, dass Messi in Barcelona weilte, nachdem es ein ähnliches Treffen bereits vor einigen Monaten gegeben haben soll.

Lesen Sie auch

Messi unglaubliche Barca-Statistiken

Was dazukommt: Messi, der in 778 Spielen für Barca 672 Tore und 303 Assists produzierte und den Klub 2021 mit einem Paukenschlag in Richtung Paris Saint-Germain verlassen hatte, hatte in der Vergangenheit den Kontakt zu Xavi nie abbrechen lassen.

Der Barca-Coach ist ein großer Befürworter des 35-Jährigen und soll die Mannschaft über eine mögliche Rückkehr Messis informiert haben. Bei Messis jüngstem Besuch in Barcelona soll es jedoch keine offiziellen Gespräche mit Vereinsverantwortlichen gegeben haben, berichtet MD.

{ "placeholderType": "MREC" }

Wie der hochverschuldete Renommierklub einen solchen Transfer finanziell stemmen mag, ist zwar hochgradig fraglich.

Allein der Umstand jedoch, dass Messis PSG-Verbleib immer unwahrscheinlicher wirkt, nachdem die Verhandlungen um eine Vertragsverlängerung mit dem argentinischen Weltmeister in den vergangenen Monaten gewaltig stockten, verleiht den Gerüchten ebenso Nahrung wie nun die neuerliche Stippvisite in Barcelona.

Barca-Fans dürften aufhorchen.