Home>Internationaler Fußball>La Liga>

Barca-Hammer! Xavi hört zum Saisonende auf

La Liga>

Barca-Hammer! Xavi hört zum Saisonende auf

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Xavi begründet Aus bei Barca

Der FC Barcelona muss sich zur kommenden Saison einen neuen Trainer suchen. Cheftrainer Xavi kündigt nach der Blamage gegen den FC Villarreal seinen Rücktritt an.
Nach der Bekanntgabe von Jürgen Klopp zu seinem Rücktritt zum Ende der Saison spricht auch Trainer Xavi über die aktuelle Situation bei Barcelona. Er könne den Reds-Trainer sehr gut nachvollziehen.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Der FC Barcelona muss sich zur kommenden Saison einen neuen Trainer suchen. Cheftrainer Xavi kündigt nach der Blamage gegen den FC Villarreal seinen Rücktritt an.

Die anhaltende Barca-Krise hat Konsequenzen! Cheftrainer Xavi kündigt nach der blamablen 3:5-Niederlage gegen den FC Villarreal seinen Rücktritt zum Saison-Ende an.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich werden zum 30. Juni den Verein verlassen. Es ist eine Entscheidung, die wir nach einem Gespräch mit den Präsidenten und meinem Stab getroffen haben. Barca braucht einen Richtungswechsel“, erklärte Xavi auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Wenn du hier klickst, siehst du X-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von X dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Als Culer (Spitzname für Barca-Fan) habe ich erkannt, dass es so nicht weitergehen kann. Es braucht eine Veränderung. Zum Wohle aller und speziell des Vereins ist es besser, wenn ich gehe. Bis dahin werde ich weiter mein Bestes geben“, erklärte Xavi weiter.

Für den Rest der Saison hat der scheidende Trainer noch große Ziele: „Es wird jetzt hoffentlich alles etwas ruhiger und wir können in dieser Saison noch zusammen die Champions League angreifen. Nach dieser Entscheidung werdet zumindest ihr (die Presse) mich nicht mehr versuchen zu killen.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Xavi schießt nach Rücktritt gegen die Presse

Für den früheren Barca-Profi scheint eine Mitschuld eindeutig bei der in Barcelona gewohnt kritischen Presse zu liegen.

„Ihr habt mich mal gefragt, ob ich der Sir Alex Ferguson von Barca werden möchte? Die Wahrheit ist, dass dies hier niemals passieren wird. Ihr werdet das nicht erlauben. Der Trainer von Barca zu sein, ist unglaublich schwer“, schoss Xavi in Richtung der spanischen Presse: „Sie versuchen dich zu killen, sie kritisieren dich ständig. Irgendwann beeinflusst es dich auch.“

Vor dem Rücktritt hatte Barca nach dem bitteren Pokal-K.o. in Bilbao den nächsten Rückschlag erlitten. Insgesamt blieben die Katalanen zum dritten Mal in den vergangenen fünf Pflichtspielen sieglos. In La Liga liegen sie schon satte zehn Punkte hinter ihrem Erzrivalen Real Madrid. Es folgte die Konsequenz des letztjährigen Meister-Trainers.