Home>Internationaler Fußball>La Liga>

Unfassbare Tor-Show von Ex-Bundesliga-Stürmer schockt Real Madrid

La Liga>

Unfassbare Tor-Show von Ex-Bundesliga-Stürmer schockt Real Madrid

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Unfassbare Tor-Show schockt Real

Villarreal-Stürmer Alexander Sörloth schenkt Real Madrid vier Tore ein - der FC Barcelona sichert sich Platz zwei.
Vor dem Spiel gegen Villarreal hat sich Carlo Ancelotti zur möglichen Kehrtwende bei Xavi geäußert. Außerdem lobt der Italiener die Mentalität von Toni Kroos und vergleicht ihn mit sich selbst.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Villarreal-Stürmer Alexander Sörloth schenkt Real Madrid vier Tore ein - der FC Barcelona sichert sich Platz zwei.

Spaniens Meister Real Madrid ist rund zwei Wochen vor dem Champions-League-Finale gegen den BVB aus dem Tritt geraten. Durch einen Viererpack des Ex-Leipzigers Alexander Sörloth kamen die Madrilenen am vorletzten Spieltag beim FC Villarreal nur zu einem 4:4 (4:1), nach zuvor neun Liga-Siegen beendete der Norweger Reals Erfolgsserie quasi im Alleingang.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der FC Barcelona sicherte sich die Vizemeisterschaft durch ein 3:0 (1:0) gegen Rayo Vallecano.

Bei Real erhielt unter anderem Nationalspieler Toni Kroos eine Verschnaufpause, DFB-Kollege Antonio Rüdiger lief in der Startelf auf. Arda Güler (14./45.+2) per Doppelpack, Joselu (30.) und Lucas Vazquez (40.) erzielten die Tore für die Königlichen. Sörloth (39./48./52./56.) sicherte den Gastgebern doch noch einen Punkt. Madrid trifft im Endspiel der Königsklasse am 1. Juni im Londoner Wembleystadion auf Borussia Dortmund.

Alexander Sörloth erzielte einen Viererpack gegen Real
Alexander Sörloth erzielte einen Viererpack gegen Real

Der „historische Sörloth“, wie die spanische Zeitung Marca schrieb, übernahm durch seine Tore-Show die Spitze der Torjägerliste. Mit 23 Treffern liegt er vor Artem Dovbyk vom FC Girona (21).

{ "placeholderType": "MREC" }

Barca ging dank Robert Lewandowski (3.) früh in Führung. Pedri (72./75.) sorgte mit einem Doppelschlag im zweiten Durchgang für klare Verhältnisse.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst