Anzeige

Gedenkaktion mit Freistoßspray

Gedenkaktion mit Freistoßspray

Vor dem Duell zwischen Boavista Porto und Uniao Madeira sprüht der Schiedsrichter eine vergängliche Nachricht in den Mittelkreis, um einen verstorbenen Kollegen zu ehren.
Gedenkaktion in Portugal
Gedenkaktion in Portugal
© Youtube/eugenio queiros

Große Geste vor dem Duell zwischen Boavista Porto und Uniao Madeira (1:0) am Sonntag in Portugals Liga NOS.

In Gedenken an den vor Kurzem mit nur 53 Jahren an Krebs verstorbenen Schiedsrichter Paulo Paraty setzte Referee Joao Capela vor Spielbeginn ein Zeichen.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Während die Spieler zu einer Schweigeminute Aufstellung nahmen, nutzte der Unparteiische unmittelbar vor dem Anpfiff sein Freistoßspray, um die Abkürzung "RIP" (Rest in Peace - Ruhe in Frieden; Anm. d. Red.) in den Mittelkreis zu sprühen.

Wie üblich verschwand der Schaum nach wenigen Sekunden wieder - und symbolisierte damit die menschliche Vergänglichkeit.