Anzeige

Reporterin belästigt! Aufregung in Italien

Reporterin belästigt! Aufregung in Italien

Am Rande des Spiels zwischen dem FC Empoli und der AC Florenz kommt es zu einer skandalösen Szene. Involviert sind eine Reporterin und ein Florenz-Fan. Die Rede ist von „Belästigung“.
Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt offenbar gegen die Funktionäre von Juventus Turin.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Aufregung in Italien!

Am Rande des Serie-A-Spiels zwischen dem FC Empoli und der AC Florenz am Samstag hat ein Fan der Fiorentina der Reporterin Greta Beccaglia an den Hintern gegriffen.

Die Szene ereignete sich während einer Live-Übertragung vor dem Stadion, sodass die Zuschauer alles verfolgen konnten. Der männliche Fan verschwand sofort aus dem Bild, die Reporterin hob tadelnd den Zeigefinger, war sichtlich irritiert ob des Geschehenen.

Im Anschluss an die Szene meldete sich unter anderem der Journalisten-Orden der Toskana und verurteilte den Vorfall aufs Schärfste. Der Orden bekundete außerdem „seine volle Solidarität“ mit der Reporterin. Es sei an der Zeit, „die Belästigung gegen Frauen einzustellen, sie ist vor allem ein kulturelles und soziales Problem.“

Auch Florenz selbst kontaktierte die Journalistin, um seine Unterstützung zum Ausdruck zu bringen.

Die Polizei ermittelt bereits gegen den Fan, der für den Vorfall verantwortlich ist. Ihm drohen Konsequenzen. Über seine Identität gibt es indes noch keine Informationen.

Empoli hatte die Fiorentina zuvor mit 2:1 geschlagen.