Home>Internationaler Fußball>Süper Lig>

Fenerbahce unter Mourinho heiß auf Joao Felix: Transfer-Coup dank Jorge Mendes?

Süper Lig>

Fenerbahce unter Mourinho heiß auf Joao Felix: Transfer-Coup dank Jorge Mendes?

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Mourinho hat Barca-Star im Visier

Fenerbahce Istanbul, unter José Mourinho, strebt aktiv nach Transfers, darunter Joao Felix, trotz wirtschaftlicher Hurden und strategischer Pläne.
José Mourinho wurde als neuer Trainer von Fenerbahçe Istanbul vorgestellt und dort von den Fans frenetisch empfangen. Der Startrainer möchte die Erwartungen erfüllen und Titel gewinnen.
Alexander Kortan
Alexander Kortan
Fenerbahce Istanbul, unter José Mourinho, strebt aktiv nach Transfers, darunter Joao Felix, trotz wirtschaftlicher Hurden und strategischer Pläne.

Die neue Saison der Super Lig steht vor der Tur und Fenerbahce Istanbul, unter der Leitung von José Mourinho, macht sich bereit, mit voller Kraft in die Transferperiode zu starten. Nach der Verpflichtung des weltbekannten Trainers hat sich der Klub zu einem der aktivsten auf dem Transfermarkt entwickelt. Der Präsident des Vereins, Ali Koc, hat große Ambitionen und verspricht eine Mannschaft, die ohne große Worte um den Titel mitspielen wird. „Wir werden ein Team aufbauen, dass wir keine Versprechungen über die Meisterschaft machen müssen,“ so Koc.

{ "placeholderType": "MREC" }

Joao Felix im Fokus von Mourinho

Ein Name, der in den Schlagzeilen steht, ist Joao Felix. Der junge Portugiese, der aktuell von Atlético Madrid an den FC Barcelona ausgeliehen ist, konnte bald in das gelb-dunkelblaue Trikot von Fenerbahce schlupfen. Die Beziehung zwischen Felix und Atlético-Trainer Diego Simeone gilt als angespannt, was Spekulationen über seine Zukunft weiter anheizt. Laut Diario SPORT hat Mourinho bereits mit seinem Landsmann und Super-Agenten Jorge Mendes Gespräche geführt, um Felix fur die kommende Saison zu gewinnen.

Wirtschaftliche Hürden und strategische Pläne

Obwohl Felix seinen Wunsch geäußert hat, weiterhin für Barcelona zu spielen, konnten die finanziellen Schwierigkeiten des spanischen Klubs diesem Plan im Wege stehen. Bisher scheint kein anderer Klub ernsthaftes Interesse an einer Verpflichtung zu zeigen, was Fenerbahce in eine gute Verhandlungsposition bringen könnte. Mourinho plant, Felix persönlich von dem Projekt Fenerbahce zu überzeugen und ihn für die Ambitionen des Klubs zu gewinnen. Sollte Fenerbahce die finanziellen Bedingungen als passend erachten, konnte eine offizielle Anfrage an Atlético bald folgen.

Vorteil durch Jorge Mendes

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil in den Verhandlungen ist die Tatsache, dass sowohl Mourinho als auch Felix von Jorge Mendes vertreten werden. Dies konnte den Transferprozess erheblich erleichtern, da Mendes sowohl die Interessen des Spielers als auch die des Trainers kennt und vertritt. Die Beteiligung des „Super-Agenten“ konnte somit entscheidend sein, um den Deal über die Bühne zu bringen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Vielseitigkeit auf dem Spielfeld

Joao Felix, der in der Offensive vielseitig einsetzbar ist, könnte eine wertvolle Ergänzung fur Fenerbahce darstellen. Obwohl er hauptsächlich als hängende Spitze agiert, ist er auch im Sturmzentrum und auf dem linken Flügel einsetzbar. Mit seinen 24 Jahren hat Felix bereits 39 Spiele fur die portugiesische Nationalmannschaft bestritten und dabei 8 Tore erzielt.

Fenerbahce steht somit vor einer spannenden Transferperiode, in der der Klub unter der Führung von José Mourinho möglicherweise einen der aufregendsten jungen Spieler Europas an Land ziehen konnte.