Anzeige
Home>Kampfsport>

Hollywood-Star macht alle platt! Tom Hardy gewinnt überraschend Turnier im Brazilian Jiu-Jitsu

Kampfsport>

Hollywood-Star macht alle platt! Tom Hardy gewinnt überraschend Turnier im Brazilian Jiu-Jitsu

Anzeige
Anzeige

Hollywood-Star macht alle platt

Hollywood-Star macht alle platt

Spätestens seit der Batman-Verfilmung „The Dark Knight Rises“ gehört Tom Hardy zu den Superstars in Hollywood. Dass der Engländer auch sportlich glänzen kann, beweist er bei einem Kampfkunstturnier.
Tom Hardy (r.) steht auf einer Stufe mit Hollywood-Stars wie Leonardo Di Caprio (l.)
Tom Hardy (r.) steht auf einer Stufe mit Hollywood-Stars wie Leonardo Di Caprio (l.)
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Tom Hardy kann es nicht nur als Schauspieler.

Der Hollywood-Star nahm an einem Brazilian-Jiu-Jitsu-Turnier im englischen Milton Keynes teil und marschierte ungeschlagen zum Turniersieg. (NEWS: Alles zum Kampfsport)

Bei den Teilnehmern sorgte er zuerst für Staunen, überzeugte aber schnell mit seiner sympathischen Art. „Ich war völlig verstört“, beschrieb Danny Appleby den Moment, als er sein Gegenüber erkannte. Aber „er meinte nur, ‚Vergiss einfach, dass ich es bin, und mach, was du immer machst‘“.

Auch ein Verantwortlicher bezeichnete den 45-Jährigen, der erst vor wenigen Tagen Geburtstag gefeiert hatte, als „wirklich netten Kerl“. Für ihn sei es ein echtes Vergnügen gewesen, an dem Event teilzunehmen. „Jeder erkannte ihn, aber er war sehr bescheiden und nahm sich gerne Zeit, um Fotos zu machen.“

Tom Hardy kennt sich aus im Kampfsport

Hardys erster Ausflug in den Kampfsport war sein Auftritt aber mitnichten. Der „Bane“-Schauspieler aus „The Dark Knight Rises“ ist im Besitz des blauen Gürtels und Treuhänder der Wohltätigkeitsorganisation REORG. Diese unterrichtet Menschen mit schweren Verletzungen, Posttraumatischen Belastungsstörungen und Depressionen in Jiu-jitsu.

Im Rahmen dieser Charity-Tätigkeit nahm er im August bereits an der REORG Open Jiu-Jitsu-Championship in Wolverhampton teil.

Hardy, der 2001 durch seine Rollen in der Erfolgsserie „Band of Brothers“ und „Black Hawk Down“ einem größeren Publikum bekannt wurde, kann bereits auf eine lange und erfolgreiche Hollywood-Karriere zurückbringen. (NEWS: Alles aus dem Boulevard)

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Neben der Batman-Verfilmung „The Dark Knight Rises“ spielte er auch schon in der Star-Trek-Reihe mit und in „Mad Max: Fury Reloaded“. Im Jahr 2011 spielte er die Hauptrolle in „Warriors“ - ein Film über zwei Brüder, die bei einem Mixed-Martial-Arts-Turnier ihren Hass aufeinander verarbeiten müssen.



MEHR DAZU