Hat Tyson Mega-Fight eingefädelt?

Hat Tyson Mega-Fight eingefädelt?

Mike Tyson sorgt in seinem Podcast für eine Konfrontation zweier Box-Jungstars. Die beiden werden sich anscheinend einig - und Tyson tanzt vor Freude.
Der mit Spannung erwartete Showkampf zwischen dem ehemaligen Schwergewichtsweltmeister Mike Tyson und Roy Jones Jr. ist ohne Sieger geblieben.
Tysons Comeback endet mit Remis
00:39
Martin Hoffmann
von Martin Hoffmann
am 10. Jan

Ein wildes Handy-Wortgefecht, die Zusage für einen Mega-Fight und ein tanzender Mike Tyson: Im jüngsten Podcast der Box-Legende war einiges los.

Zu Gast bei dem früheren Schwergewichts-Weltmeister - der jüngst gegen Roy Jones Jr. ein Aufsehen erregendes Comeback gefeiert hat - war Ryan Garcia, seit dem 2. Januar Interims-Weltmeister im Leichtgewicht.

Der 22-Jährige nutzte die Bühne der Webshow "Hot Boxin'", um WBA-Weltmeister Gervonta Davis herauszufordern.

Tyson beließ es nicht dabei, den aufstrebenden Garcia ins Leere reden zu lassen: Er zückte sein Handy und rief via FaceTime bei dem 26 Jahre alten Davis an, ob er die Herausforderung annehme.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Davis sagt zu - Mike Tyson tanzt vor Freude

Es folgte ein Trashtalk-Austausch der beiden Jungstars: Davis machte sich über Garcias Niederschlag vor dem Sieg über den Briten Luke Campbell lustig, Garcia darüber, dass Davis nur 1,66 Meter groß ist - er drohte ihm einen Zweitrunden-K.o. an.

Letztlich ließ Davis zu dem Satz "Ich werde als nächstes gegen ihn kämpfen" hinreißen, worauf Partystimmung aufkam: Garcia begann vor Freude zu tanzen, Tyson tanzte spontan mit ihm.

Mike Tyson
Mike Tyson
Mike Tyson
Mike Tyson
+22
Die Karriere von Skandal-Boxer Mike Tyson

Ob der Kampf tatsächlich bald steigt, ist ungewiss: Die beiden Boxer gehören zu unterschiedlichen Lagern und unterschiedlichen TV-Partnern, Davis wird von Floyd Mayweather betraut, Garcia von dessen altem Rivalen Oscar de la Hoya. Nicht auszuschließen also, dass das Geschacher hinter den Kulissen komplizierter wird als der spontane Videoanruf.

Ein denkwürdiger Moment war es aber auf alle Fälle.