Anzeige

Kenianische Läuferin lange gesperrt

Kenianische Läuferin lange gesperrt

Salome Biwott wird nach einem Doping-Vergehen lange aus dem Verkehr gezogen. Die Kenianerin wird nicht zum ersten Mal überführt.
imago39733548h.jpg
© Imago
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst
am 18. Juli

Die unabhängige Integritätskommission AIU des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF hat erneut eine Sportlerin aus Kenia wegen Dopings lange aus dem Verkehr gezogen.

Wie die AIU am Donnerstag mitteilte, wurde die Marathonläuferin Salome Biwott für acht Jahre gesperrt.

Der 36-Jährigen wurde bereits zum zweiten Mal die Einnahme eines anabolen Steroids nachgewiesen. Unter anderem war in der Vergangenheit bereits Rio-Olympiasiegerin Jemima Sumgong überführt worden.