Nur 6,62 m: Mihambo sucht weiter ihre Olympia-Form

Nur 6,62 m: Mihambo sucht weiter ihre Olympia-Form

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo sucht knapp 50 Tage vor dem Beginn der Olympischen Spiele in Tokio weiter ihre Form.
Sieht sich auf einem sehr guten Weg: Malaika Mihambo
Sieht sich auf einem sehr guten Weg: Malaika Mihambo
© AFP/SID/SERGEI GAPON
SID
von SID
am 6. Juni

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo sucht knapp 50 Tage vor dem Beginn der Olympischen Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) weiter ihre Form. Bei den deutschen Meisterschaften der Leichtathleten kam die 27-Jährige nicht über 6,62 m hinaus, dennoch gewann sie ihren insgesamt fünften nationalen Titel.

"Leider war es heute nicht so weit", sagte Mihambo. Bis zu den Spielen sei aber "definitiv" noch genug Zeit, um in die richtige Verfassung zu kommen. Bei schwierigen Bedingungen kam Mihambo erneut nicht mit ihrem Anlauf zurecht und "verschenkte" bei ihrem besten Versuch am Brett elf Zentimeter. Die Saisonbestweite von Deutschlands Sportlerin des Jahres liegt damit weiterhin bei 6,68 m. 

Der Weg zum ersehnten Olympia-Gold wird für Mihambo alles andere als leicht. Zuletzt verbesserte sich die WM-Dritte Ese Brume (Nigeria) auf 7,17 m, insgesamt haben bereits fünf Athletinnen vor Tokio die 7-Meter-Marke geknackt. Im Jahr ihres WM-Triumphes von Doha flogen neben Mihambo (7,30) "nur" zwei weitere Springerinnen über die magische Marke.