Anzeige
Home>Leichtathletik>

European Championships, Leichtathletik: Potye holt überraschend EM-Silber im Hochsprung

Leichtathletik>

European Championships, Leichtathletik: Potye holt überraschend EM-Silber im Hochsprung

Anzeige
Anzeige

Silber-Coup im Hochsprung!

Silber-Coup im Hochsprung!

Lokalmatador Tobias Potye hat bei der Leichtathletik-EM in München überraschend Silber gewonnen.
Gina Lückenkemper gewinnt bei den Leichtathletik European Championship in München auf spektakuläre Weise Gold beim 100-Meter-Sprint und begeistert damit die Fans. Aber hat sie auch das Zeug zum Superstar?
SID
SID
von SID

Drama bis zum Ende!

Tobias Potye hat bei der Leichtathletik-EM in München überraschend den zweiten Platz belegt und somit die Silbermedaille gewonnen. Der 27-Jährige überquerte 2,27 m und feierte damit den größten Erfolg seiner Karriere. „Zweite werden ist immer schwierig zu verarbeiten“, sagte er nach dem Rennen in der Mixed-Zone, fügte aber direkt an, „ich denke morgen wird es real werden. Da werde ich dann nochmal einen Berg andere Emotionen haben.“

Gold gewann Olympiasieger Gianmarco Tamberi aus Italien mit 2,30 m. Bronze ging an den Ukrainer Andrij Prozenko, der wie Potye 2,27 m schaffte - sich aber bei 2,23 zwei Fehlversuche leistete. „Ich bin in diesem Jahr schon ein paar Mal gegen Gianmarco gesprungen und habe mir eigentlich gedacht, dass es mal Zeit ist, ihn zu schlagen. Das muss ich jetzt aber vertagen“, erklärte er.

Den Triumph noch bemerkenswerter macht die Tatsache, dass er in den vergangenen zwei Jahren nicht eine Technikeinheit absolvieren konnte. „Der Körper mag Leistungssport nicht so“, schilderte er. Er hat laut eigener Aussage Probleme mit den Sehnen und kann er daher nur eingeschränkt trainieren.

Titelverteidiger Mateusz Przybylko (Leverkusen) wurde mit 2,23 m diesmal Sechster. Jonas Wagner (Dresden) scheiterte bereits an der Anfangshöhe von 2,18 m.