Home>Leichtathletik>

Nach WM-Debakel: Bügner wird Leichtathletik-Sportvorstand

Leichtathletik>

Nach WM-Debakel: Bügner wird Leichtathletik-Sportvorstand

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Nach WM-Debakel: Bügner wird Leichtathletik-Sportvorstand

Im Zuge der Reformen nach dem WM-Debakel von Budapest steigt Jörg Bügner beim Deutschen Leichtathletik-Verband auf.
Bügner steigt beim DLV auf
Bügner steigt beim DLV auf
© IMAGO / Pressefoto Baumann/SID/imago sportfotodienst
. SID
. SID
von SID

Im Zuge der Reformen nach dem WM-Debakel von Budapest steigt Jörg Bügner beim Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) zum Sportvorstand auf. "Mit der Installation der Position des Vorstandes Leistungssport verleihen wir dem Bereich Leistungssport für die Zukunft ein noch stärkeres Gewicht", sagte Vorstandschef Idriss Gonschinska. Bügner war im vergangen März als Sportdirektor zum DLV gekommen und soll das Team bis zu den Olympischen Spielen 2028 in Los Angeles wieder in die Weltspitze führen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die bisherige Chef-Bundestrainerin Annett Stein soll "ihre Erfahrungen künftig als Bundestrainerin im Sprung in die Entwicklung des Nachwuchsbereiches und perspektivisch erfolgreicher Nationalmannschaften einbringen", wie es in einer Mitteilung hieß. Erstmals in der Geschichte war ein deutsches Leichtathletik-Team in Ungarn ohne WM-Medaille geblieben.