Home>Leichtathletik>

Leichtathletik-EM: Kambundji gewinnt Herzschlagfinale gegen Neita

Leichtathletik>

Leichtathletik-EM: Kambundji gewinnt Herzschlagfinale gegen Neita

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Schweizerin gewinnt Herzschlagfinale

Über 200 m der Frauen wird es bei der EM sehr spannend, nur eine Hundertstel trennen Gold und Silber: Am Ende siegt die Titelverteidigerin Mujinga Kambundji.
Kambundji gewann ein Herzschlagfinale
Kambundji gewann ein Herzschlagfinale
© AFP/SID/ANDREAS SOLARO
. SID
. SID
von SID
Über 200 m der Frauen wird es bei der EM sehr spannend, nur eine Hundertstel trennen Gold und Silber: Am Ende siegt die Titelverteidigerin Mujinga Kambundji.

Mujinga Kambundji ist bei der Leichtathletik-EM in Rom erneut zu Gold über die 200 m gestürmt. Die Titelverteidigerin aus der Schweiz setzte sich nach 22,49 Sekunden in einem Fotofinish gegen Daryll Neita (Großbritannien/22,50) durch, Bronze sicherte sich die Französin Helene Parisot (22,63). Die neue 100-m-Europameisterin Dina Asher-Smith (Großbritannien) hatte auf einen Start über die halbe Stadionrunde verzichtet.

{ "placeholderType": "MREC" }

Talea Prepens (Cloppenburg) und Jessica-Bianca Wessolly (Sindelfingen) waren im Halbfinale ausgeschieden.