Liebig verpasst WM-Medaille

Liebig verpasst WM-Medaille

Der deutsche Meister Fabian Liebig hat bei den Weltmeisterschaften der Modernen Fünfkämpfer in Kairo eine Medaille in der Einzel-Konkurrenz verpasst.
Fabian Liebig verpasst eine WM-Medaille in Kairo
Fabian Liebig verpasst eine WM-Medaille in Kairo
© Imago
SID
von SID
am 13. Juni

Der deutsche Meister Fabian Liebig hat bei den Weltmeisterschaften der Modernen Fünfkämpfer in Kairo eine Medaille in der Einzel-Konkurrenz verpasst.

Trotz eines starken Auftritts beim abschließenden Laser-Run reichte es für den Potsdamer nur für Rang fünf. Gold gewann der Ungar Adam Marosi. Zweitbester Deutscher wurde Patrick Dogue auf Rang zehn.  

Im Team hatte Liebig zusammen mit den Brüdern Marvin und Patrick Dogue (alle OSC Potsdam) die Bronze-Medaille gewonnen. 

Am Vortag war dem deutschen Frauen-Trio um die ehemalige Vizeweltmeisterin Annika Schleu ebenfalls eine Medaille in der Einzel-Konkurrenz verwehrt geblieben. Im Team feierten die deutschen Frauen dafür den Gewinn der Goldmedaille.

MEHR DAZU