Anzeige

Leader nach Aufholdjagd mit Dreher

Leader nach Aufholdjagd mit Dreher

Harald Proczyk gewinnt das erste Rennen der TCR Germany auf dem Hockenheimring. Meisterschaftsleader Antti Buri landet
Antti Buri ist in der TCR Germany auf dem besten Wege, dem Titel entgegenzufahren. Doch auf dem Hockenheimring ändert sich die Situation drastisch.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Harald hat den ersten Lauf der TCR Germany auf dem Hockenheimring gewonnen. Auf den weiteren Plätzen landeten der Meisterschaftszweite Max Hesse und Theo Coicaud.

Proczyk konnte sich nach dem Start schnell absetzen. Auch nach der durch Marcel Fugel ausgelösten Safety-Car-Phase konnte sich Proczyk an der Spitze des Feldes behaupten.

Meisterschafts-Leader Antti Buri konnte sich von Startplatz zehn auf den sechsten Platz nach vorne arbeiten. Lukas Niedertschneider bereitete seiner Aufholjagd ein jähes Ende, als er Buris Fahrzeug touchierte und ihn zum Drehen brachte. Niedertschneider musste sein Auto daraufhin abstellen und das Safety-Car kam noch einmal auf die Strecke. Hinter diesem wurde das Rennen dann beendet.

Buri hatte in der Startaufstellung durch zwei Strafversetzungen, unter anderem von Michelle Halder, zwei Plätze gut gemacht. Er kam am Ende als Zehnter ins Ziel. Allerdings landeten drei Gaststarter, die keine Punkte erhalten, vor ihm. Er erhielt somit 20 Punkte.

Sieger Proczyk erhielt 40 Punkte und kam in der Meisterschaft näher an den Finnen heran.