Button fährt für eigenen Rennstall

Button fährt für eigenen Rennstall

Jenson Button wird in der neuen elektrischen Offroad-Rennserie "Extreme E" für seinen eigenen Rennstall fahren - anders als Lewis Hamilton und Nico Rosberg.
Jenson Button fuhr zuletzt in der japanischen Rennserie Super GT
Jenson Button fuhr zuletzt in der japanischen Rennserie Super GT
© Imago
SID
von SID
am 26. Jan

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Jenson Button wird in der neuen elektrischen Offroad-Rennserie "Extreme E" für seinen eigenen Rennstall JXBE fahren. Das teilte der Brite am Montag mit.

Die Zweier-Teams setzten sich aus einem Fahrer und einer Fahrerin zusammen. Welche Frau für JXBE antreten wird, steht noch nicht fest.

Extreme-E: Button fährt für eigenen Rennstall

"Ich habe die Extreme E mit großem Interesse verfolgt. Was sie auf die Beine gestellt hat, ist beinahe unglaublich", sagte Button, der 2009 für Brawn den Titel in der Königsklasse gewonnen hatte.

In der Serie wird mit elektrischen SUVs gefahren - an Orten, bei denen bereits heute die Folgen des Klimawandels sichtbar sind. 

Dabei soll für Nachhaltigkeit und Elektromobilität geworben und die Vergänglichkeit der Natur aufgezeigt werden.

Hamilton setzt auf Rallye-Weltmeister Loeb

Auch der siebenmalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton engagiert sich in diesem Bereich, der 35-Jährige ernährt sich vegan und nutzt seine Reichweite in den Sozialen Medien immer wieder, um auf die Probleme des Klimawandels aufmerksam zu machen.

Ex-Weltmeister Nico Rosberg tritt ebenfalls mit einem eigenen Team an, Fahrer sind die australische Rallye-Pilotin Molly Taylor und der Schwede Johan Kristoffersen.