Anzeige

Starkregen in Sotschi: F2-Rennen verschoben

Starkregen in Sotschi: F2-Rennen verschoben

Das Wetter wirbelt den Plan in Sotschi durcheinander. Das erste Formel-2-Rennen kann nicht wie geplant stattfinden. Für das F1-Qualifying sind die Prognosen besser.
Der Regen verschiebt das erste F2-Rennen in Sotschi
Der Regen verschiebt das erste F2-Rennen in Sotschi
© AFP/SID/LEONHARD FOEGER
von SID
25.09.2021 | 10:43 Uhr

Das erste von drei geplanten Formel-2-Rennen im russischen Sotschi ist wegen anhaltend starken Regens auf unbestimmte Zeit verschoben worden.

Dies teilte die Rennleitung 20 Minuten nach dem anvisierten Start um 9.30 Uhr (MESZ) mit.

Prognosen für F1-Qualifying besser

„Die Formel 1 hat Priorität“, sagte FIA-Rennleiter Michael Masi angesichts der widrigen Bedingungen am Samstagmorgen. Der Regen solle laut Wetterprognosen am Mittag und damit rechtzeitig für das Qualifying der Motorsport-Königsklasse (14.00 Uhr MESZ/Sky) nachlassen, erklärte der Australier.

Zunächst steht für 11.00 Uhr MESZ allerdings das dritte freie Training der Formel 1 auf dem Programm. Dieses würde nicht verlegt, sondern ersatzlos gestrichen, sollte die Rennleitung die Strecke nicht freigeben.

Die Rahmenveranstaltungen müssen in jedem Fall Platz machen. Das erste von drei angesetzten Formel-3-Rennen war bereits auf Freitagabend vorgezogen worden. Ob und wann am Samstag Läufe in den Nachwuchsserien Formel 2 und Formel 3 stattfinden können, war zunächst offen. Sonnenuntergang in Sotschi ist um 18.15 Uhr Ortszeit.

In der Formel 2 waren Rennen am Samstag (9.30/15.45) und am Sonntag (10.20) vorgesehen. Geplant sind auch weitere Formel-3-Rennen am Samstag um 12.40 Uhr und am Sonntag um 8.55 Uhr (jeweils MESZ). Der Norweger Dennis Hauger steht seit Freitag als Formel-3-Meister fest.