Anzeige

"Idiot": Mazepin lässt Räikkönen toben

"Idiot": Mazepin lässt Räikkönen toben

Beim Chaos-Qualifying in Baku kommen sich Kimi Räikkönen und Nikita Mazepin in die Quere. Der Finne schimpft danach über den Teamkollegen von Mick Schumacher.
An diesem Wochenende hofft Mercedes in der Formel 1 mit Ferrari gleichziehen zu können, während Kimi Raikkönen einen Rekord von Michael Schumacher einstellen will.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Formel-1-Veteran Kimi Räikkönen hat sich in den Klub der Mazepin-Kritiker eingereiht (Formel 1: Das Rennen von Baku am Sonntag ab 14 Uhr im LIVETICKER).

Beim Qualifying in Baku verlangsamte Haas-Pilot Nikita Mazepin auf seiner Outlap vor einer Kurve, übersah dabei jedoch den heranrasenden Räikkönen im Alfa Romeo.

Der sonst so ruhige Finne wütete danach am Boxenfunk: "Dieser verdammte Idiot! Er hat versucht mich in die Wand zu drücken." (Alle Rennen der Formel 1 im LIVETICKER)

Räikkönen in Q2 - Mazepin nicht in letzter Startreihe

Am Ende reichte es für den erfahrenen 41-Jährigen trotzdem zum Sprung ins Q2, was im Alfa Romeo eine tolle Leistung ist. Er profitierte dabei allerdings auch von einigen Unfällen.

Diese sorgten sogar dafür, dass Mazepin erstmals nicht aus der letzten Startreihe ins Rennen gehen muss, obwohl er erneut das Teamduell mit Mick Schumacher verloren hatte.

Nachdem der umstrittene Russe zu Beginn der Saison noch regelmäßig abgeflogen war, hat er sich bei den engen Stadtkursen in Monaco und Baku in dieser Hinsicht allerdings bisher verbessert gezeigt.