Schumacher fährt legendären Jordan 191

Schumacher fährt legendären Jordan 191

Historischer Moment in der Formel 1. Mick Schumacher fährt 30 Jahre nach seinem Vater den legendären Jordan 191 und lässt bei vielen Erinnerungen wach werden.
Mick Schumacher fährt seit dieser Saison in der Formel 1
Mick Schumacher fährt seit dieser Saison in der Formel 1
© Imago
Alexandra Müller
von .. SPORT1
am 21. Juli

Emotionaler Moment in der Formel 1!

Mick Schumacher hat nach dem ersten Renn-Wochenende in England die Möglichkeit bekommen, den legendären Jordan 191 zu fahren. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

In dem grünen Boliden debütierte 1991 sein Vater Michael in der Formel 1. Seinerzeit ersetzte er beim Belgien-Grand-Prix Bertrand Gachot, der nach einem angeblichen Reizgas-Angriff auf einen Taxifahrer in London im Gefängnis saß.

30 Jahre später sitzt nun der 22-jährige Mick im Boliden seines Vater. Für ein Feature von Sky Sports F1, das rund um den Belgien-GP in Spa erscheinen soll, drehte er mit dem grünen Wagen einige Runden auf dem Silverstone Circuit. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Erinnerungen an Michael Schumacher

Für viele Formel-1-Fans wurden dabei Erinnerungen wach. Die sozialen Netzwerke waren voll mit Vergleichen zwischen Vater und Sohn.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Auch Sebastian Vettel, der einst von Michael Schumacher Tipps bekam, und nun für dessen Sohn als Freund und Mentor fungiert, warf einen Blick auf das Schmuckstück und studierte gemeinsam mit dem Rookie das Lenkrad.

Beide Fahrer sind aktuell noch für Reifentests von Hersteller Pirelli in Großbritannien.