Russell fährt für Mercedes

Russell fährt für Mercedes

George Russell wird am kommenden Dienstag für Mercedes einige Fahrten absolvieren. Es geht um den Test von Reifen an einem Prototypen.
Nur um Haaresbreite verpasst Sebastian Vettel den Sieg in Budapest. Lewis Hamilton kämpft sich bei einem chaotischen Rennen nach vorne. Max Verstappen wird abgeräumt.
Chaos-GP! Vettel verpasst Sieg hauchdünn
00:59
. SPORT1
von SPORT1
am 2. Aug

Nach dem Hungaroring ist vor dem Hungaroring - zumindest für George Russell.

Der 23-Jährige wird in Ungarn einige Fahrten absolvieren, um spezielle Pirelli-Reifen an einem Mercedes-Prototypen zu testen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Am Sonntag noch war Russell beim Großen Preis von Ungarn seine ersten vier Punkte für Williams herausgefahren.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Kurios: Seine allererste Testfahrt für Mercedes absolvierte der Brite ebenfalls auf dem Hungaroring. Das war 2017. 2019 testete er in Bahrain und Abu Dhabi.

Seit dem Rennen in Budapest ranken sich wieder zahlreich Gerüchte um eine baldige Cockpit-Übernahme von Russell im Mercedes. Leidtragender wäre Valtteri Bottas, der aktuell den zweiten Platz neben Lewis Hamilton ausfüllt. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Der Finne hatte sich in Ungarn eine “Fehleinschätzung” erlaubt, wie er selbst gestand, und war so schon in Kurve eins ausgeschieden. Mitgenommen hatte er zudem Sergio Perez und Lando Norris. Der Wagen von Max Verstappen wurde schwer beschädigt.