Anzeige
Home>Motorsport>Formel 1>

Formel 1: Einstieg von VW? McLaren-Boss bestätigt Gespräche!

Formel 1>

Formel 1: Einstieg von VW? McLaren-Boss bestätigt Gespräche!

Anzeige
Anzeige

VW-Gespräche über F1-Einstieg

VW-Gespräche über F1-Einstieg

McLaren-Geschäftsführer Zak Brown hat erste Gespräche mit dem Volkswagen-Konzern bezüglich einer möglichen Zusammenarbeit in der Formel 1 bestätigt.
In einem nervenaufreibenden Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi kürte sich Max Verstappen erstmals zum Weltmeister.
SID
SID
von SID

McLaren-Geschäftsführer Zak Brown hat erste Gespräche mit dem Volkswagen-Konzern bezüglich einer möglichen Zusammenarbeit in der Formel 1 bestätigt. Zu einer Einigung sei es dabei aber noch nicht gekommen.

„Ich glaube, sie haben mit einer Handvoll Leute im Fahrerlager gesprochen, und wir hatten auch Unterhaltungen“, sagte Brown im Gespräch mit britischen Medien: „Kurz- und mittelfristig sind wir aber mit unserer aktuellen Situation glücklich.“

Der Traditionsrennstall wird momentan von Mercedes mit Motoren beliefert, das aktuelle Antriebsreglement läuft noch bis 2025. Für die Zeit danach wird über einen VW-Einstieg spekuliert, möglich scheint ein solcher mit den Marken Audi und Porsche.

McLaren-Boss spricht über VW-Einstieg in Formel 1

"Wir warten jetzt mal ab, ob sie in die Formel 1 kommen, denn das wurde ja noch nicht entschieden", sagte Brown: "Wir haben noch einen Vertrag für die aktuelle Phase. Und natürlich prüfen wir dann, wo wir stehen und entscheiden, was wir ab 2026 machen."

Während ein Audi-Engagement bislang vor allem mit McLaren in Verbindung gebracht wird, halten sich mit Blick auf Porsche Gerüchte über eine künftige Zusammenarbeit mit Red Bull.