Anzeige
Home>Motorsport>Formel 1>

Formel 1, GP in Miami: Leclerc im Training schnelle als Verstappen

Formel 1>

Formel 1, GP in Miami: Leclerc im Training schnelle als Verstappen

Anzeige
Anzeige

Leclerc hängt Verstappen ab

Leclerc hängt Verstappen ab

Beim Freien Training zum GP von Miami lässt Charles Leclerc Red Bull um Weltmeister Max Verstappen hinter sich. Mercedes überrascht dank Russel - Schumacher wird fast Letzter.
Die Formel 1 macht Halt in Miami. Der Grand-Prix-Standort sorgt bei einigen Fans für ein komisches Gefühl, da man den Eindruck bekommen könnte, dass primär der Show-Faktor im Vordergrund steht.
SID
SID
von SID

Der WM-Führende Charles Leclerc (24) hat vor dem neuen Formel-1-Rennen in Miami (Sonntag, 21.30 Uhr im Liveticker) zunächst den stärksten Eindruck hinterlassen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Der Ferrari-Fahrer drehte im ersten freien Training auf dem 5,412 km langen Kurs in 1:31,098 Minuten die schnellste Runde und hatte damit einen deutlichen Vorsprung auf Weltmeister Max Verstappen im Red Bull (+0,179). (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Zwischen die beiden Titelanwärter drängelte sich überraschend Mercedes-Pilot George Russel als Zweiter (+0,071). (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

GP von Miami: Leclerc lässt Verstappen hinter sich

Ex-Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim) im Aston Martin und Haas-Pilot Mick Schumacher hatten noch Schwierigkeiten mit der neuen Strecke rund um das Hard-Rock-Stadium. Vettel wurde mit knapp zwei Sekunden Rückstand 14., Schumacher landete sogar nur auf dem vorletzten Platz (+3.847).

Vor dem fünften Saisonrennen hat Leclerc in der WM-Wertung 27 Punkte Vorsprung auf Verstappen, der zuletzt in Imola gewann. „Ich weiß nicht, wer an diesem Wochenende vorne sein wird“, sagte Leclerc, bislang sei es „immer sehr eng“ zugegangen gegen Verstappen. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Er sei sich aber sicher, dass er „eine Chance“ auf den Sieg habe, wenn er keine Fehler mache.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de