Anzeige
Home>Motorsport>Formel 1>

Formel 1: Max Verstappen kündigt überraschendes Comeback bei Netflix-Doku an - das fordert der Weltmeister

Formel 1>

Formel 1: Max Verstappen kündigt überraschendes Comeback bei Netflix-Doku an - das fordert der Weltmeister

Anzeige
Anzeige

Verstappen vor unerwarteter Rückkehr

Verstappen vor unerwarteter Rückkehr

Max Verstappen kehrt zurück zu „Drive to Survive“. Der Weltmeister der Formel 1 spricht sich mit den Machern der Netflix-Serie aus.
Max Verstappen gewinnt den Großen Preis von Aserbaidschan souverän vor seinem Teamkollegen Sergio Pérez und dem Mercedes-Fahrer George Russell. Ferrari erlebt stattdessen ein völliges Debakel.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Max Verstappen will Teil der fünften Staffel von „Drive to Survive“ sein.

Der Formel-1-Weltmeister hatte eine Teilnahme an der jüngsten Staffel der Netflix-Serie abgelehnt, weil er sich und andere Fahrer zuvor als falsch dargestellt erachtet hatte. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Nun gab es mit den Verantwortlichen der Dokuserie aber eine Aussprache. „Ich habe mich mit ihnen zusammengesetzt und ihnen erklärt, was ich darüber denke und was in der Vergangenheit falsch lief“, sagte Verstappen vor dem Großen Preis von Großbritannien.

Er verstehe natürlich, „dass sie mich dabei haben wollen, und ich habe gesagt: okay, sicher. Aber es muss dann eher zu meinen Bedingungen laufen, ansonsten hat es keinen Sinn, mitzumachen.“ (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Das fordert Verstappen von Netflix

Soll heißen: Verstappen möchte mehr Mitspracherecht mit Blick auf sein Image innerhalb der Serie haben: „Mehr verlange ich gar nicht. Ich möchte es nur realistischer haben - zumindest was mich angeht. Was sie mit den anderen Fahrern machen, kann ich nicht kontrollieren, aber bei mir möchte ich die Kontrolle haben.“ (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Im Vorjahr hatte der Niederländer moniert, dass diverse Ereignisse sowie manche Rivalitäten in den vorangegangenen Ausgaben von „Drive to Survive“ zu sehr dramatisiert worden seien. Bisher gab es vier Staffeln, zwei weitere sind angekündigt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de