Anzeige
Home>Motorsport>Formel 1>

Formel 1: Verstappen klagt an - "Man hat meine Familie bedroht"

Formel 1>

Formel 1: Verstappen klagt an - "Man hat meine Familie bedroht"

Anzeige
Anzeige

Verstappen: „Meine Familie bedroht“

Max Verstappen rechtfertigt sein Verhalten beim letzten Rennen und berichtet von heftigen Reaktionen. Sogar seine Familie sei attackiert worden.
Mit dem Grand Prix von Abu Dhabi steht das Saisonfinale der F1 vor der Tür. Weltmeister Max Verstappen könnte der erste Fahrer sein, der zum dritten Mal in Folge im Wüstenstaat gewinnt.
SID
SID
von SID

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hat sich am Donnerstag in Abu Dhabi erneut zu seinem Verhalten am vergangenen Sonntag in Brasilien geäußert und seine „riesengroße Enttäuschung über die Reaktion der Menschen, die nichts von den Hintergründen wissen“, zum Ausdruck gebracht. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

In seiner Erklärung wurde Verstappen schließlich emotional: „Man hat angefangen, meine Familie anzugreifen, meine Schwester, meine Mutter, meine Freundin und meinen Vater bedroht. Das geht zu weit, wenn man nicht mal die Fakten hat, was los war. Wenn man ein Problem mit mir hat, okay. Aber geh nicht meine Familie an. Das ist nicht akzeptabel.“ (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Verstappen ignoriert Anweisung von Red Bull

Verstappen hatte in Brasilien in der letzten Runde des Rennens eine Anweisung vom Red-Bull-Kommandostand ignoriert und sich geweigert, seinem Teamkollegen Sergio Perez den sechsten Platz zu überlassen. Die Platzierung sei ihm dabei überhaupt nicht wichtig gewesen“, sagte Verstappen: „Da ging es um Dinge, die früher in der Saison passiert sind, und das Team musste meine Antwort eigentlich kennen.“ (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Um was genau es dabei geht, dazu will sich Verstappen nach wie vor nicht äußern. „Das ist eine Sache zwischen dem Team und mir, niemand sonst kennt die Geschichte, und deshalb sollte auch niemand diese Situation öffentlich bewerten.“ Eines sei allerdings ganz sicher: „Ich bin nie ein schlechter Teamkollege gewesen.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de