Home>Motorsport>Formel 1>

Formel 1: Warum der Auftakt schon am Samstag steigt

Formel 1>

Formel 1: Warum der Auftakt schon am Samstag steigt

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

F1-Rennen schon am Samstag

In der neuen Saison gibt es für die Fans der Formel 1 eine versteckte Änderung. Zwei Rennen finden nicht wie gewohnt am Sonntag statt. Nun ist der Grund enthüllt.
Die Sensation ist perfekt! Lewis Hamilton fährt aber der Saison 2025 für Ferrari. Dort wartet allerdings viel Arbeit auf ihn.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Die Pause ist bald vorbei, der Saisonstart der Formel 1 rückt immer näher! Bei einem Blick auf den Rennkalander ist eingefleischten Fans wohl aufgefallen, dass in dieser Saison zu ungewohnten Wochentagen gefahren wird.

{ "placeholderType": "MREC" }

Zumindest bei den ersten beiden Rennen: Denn die werden nicht wie üblich sonntags, sondern samstags, stattfinden. Damit wollen die Verantwortlichen den islamischen Fastenmonat Ramadan berücksichtigen. Der beginnt am 10. März.

Daher findet der GP in Saudi-Arabien (9. März) bereits einen Tag zuvor statt und damit die Logistik klappt, wurde auch das Rennen in Bahrain um einen Tag vorverlegt. Zusätzlich dazu wird auch das Rennen in Las Vegas an einem Samstag ausgetragen werden.

„Die Formel 1 darf nicht statisch sein. Es darf nicht sein, dass wir uns sagen, dass jedes Rennen um 15.00 Uhr nachmittags beginnen muss. Das wäre ein schwerer Fehler“, hatte Formel-1-Chef Stefano Domenicali schon in der Vergangenheit betont, dass die traditionellen Sonntagszeiten für ihn nicht in Stein gemeißelt wären.