Anzeige

Macron lobt Japan: „Müssen Spiele austragen“

Macron lobt Japan: „Müssen Spiele austragen“

Emmanuel Macron stützt Japans Entscheidung, trotz der Pandemie an der Austragung der Olympischen Spiele festzuhalten.
Emmanuel Macron befürwortet die Austragung von Olympia
Emmanuel Macron befürwortet die Austragung von Olympia
© AFP/POOL/SID/DYLAN MARTINEZ
SID
von SID
23.07.2021 | 18:24 Uhr

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron stützt die Entscheidung Japans, trotz der Pandemie an der Austragung der Olympischen Spiele von Tokio festzuhalten. „Wir müssen standhalten, wir müssen diese Spiele austragen“, sagte Macron, der am Freitagabend (Ortszeit) die Eröffnungsfeier besuchte, im französischen Fernsehen. „Das ist wichtig, weil der Olympische Geist ein Geist des Zusammenhalts ist. Das brauchen wir in diesen Zeiten.“

Aufgrund der Corona-Pandemie waren die für 2020 geplanten Sommerspiele zunächst um ein Jahr verschoben worden. Bis zum 8. August werden die Wettbewerbe nun ohne Zuschauer ausgestragen, Tokio ist Corona-Notstandsgebiet.

Macron: „Japan hat richtig gehandelt“

„Sie hatten nicht erwartet, dass es die neuen Varianten des Virus geben würde“, sagte Macron: „Weil die Grenzen geschlossen waren, hat Japan später mit den Impfungen begonnen, was Schwierigkeiten verursacht hat. Japan hat richtig gehandelt, Olympia durchzuführen.“ Frankreich wird 2024 mit Paris Gastgeber der nächsten Sommerspiele sein.

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:




MEHR DAZU