Kuntz benennt Kader für Olympia

Kuntz benennt Kader für Olympia

Stefan Kuntz gibt den Kader für das Olympische Fußball-Turnier in Tokio bekannt. Mit von der Partie sind auch mehrere Stars.
Auf Vorschlag von DFB-Trainer Stefan Kuntz hat der DOSB 19 Spieler für das Olympische Fußballturnier nominiert. Bei dem Clip hat der DFB sich an älteren japanischen Anime-Filmen orientiert.
Kruse dabei! U21 präsentiert Kader in Anime-Video
01:46
. SPORT1
von SPORT1
am 7. Juli

Nach dem Titel-Coup bei der Europameisterschaft will die deutsche U21-Nationalmannschaft auch bei den Olympischen Spielen in Tokio für Furore sorgen. 

Nun hat Trainer Stefan Kuntz seinen Kader für das Turnier in Japan bekannt gegeben - und das mit einem beachtlichen Video im Anime-Style, wohl in Anlehnung an die Kult-TV-Sendung "Captian Tsubasa". 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Mit von der Partie sind unter anderem die Bundesliga-Stars Max Kruse von Union Berlin und Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg). Außerdem wird Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen) zum Team gehören. Amiri und Arnold wurden unter Kuntz als Nachwuchsstars 2017 bereits Europameister. 

Der Erfolgscoach setzt wie erwartet auch auf diverse EM-Helden, insgesamt sieben an der Zahl. Im Mittelfeld soll erneut Niklas Dorsch die Fäden ziehen, auch Arne Maier ist wieder im Team. Verteidiger Benjamin Henrichs bekommt derweil von RB Leipzig die Freigabe für die Spiele. 

Kuntz schon wieder heiß: Vorfreude steigt ins Unermessliche

"Mit der Nominierung des Kaders steigt die Vorfreude auf die Olympischen Spiele, die vorher schon riesengroß war, ins Unermessliche", sagt Kuntz in einer Mitteilung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). "Für die 19 Jungs und das gesamte Team wird das ein ganz besonderes Erlebnis, in Tokio Teil des Teams Deutschland zu sein."

Die deutsche Auswahl wird am 13. Juli gen Tokio abreisen. 

Das Olympische Fußballturnier findet vom 21. Juli bis zum 7. August statt, gespielt wird in sieben japanischen Städten. Vier Gruppen mit je vier Teams gehen an den Start, Deutschland trifft in seinen ersten drei Spielen auf Brasilien, die Elfenbeinküste und Saudi-Arabien. 

Für die nächste Runde qualifizieren sich je die beiden Gruppenbesten. Nominiert werden dürfen nur U23-Spieler, drei ältere Profis können aber ebenfalls ins Team beordert werden. Eine Abstellungspflicht gibt es für die Vereine allerdings nicht, weshalb der ein- oder andere Jungstar aus der Bundesliga im Aufgebot fehlt. Insgesamt wählte Kuntz aus rund 50 Spielern aus. 

Kruse fühlt sich von Nominierung geehrt

Union-Angreifer Kruse reagierte auf Instagram begeistert von seiner Nominierung.

"Wenn du im Urlaub erfährst, dass du dabei bist", schrieb er in seiner Story unter ein Video, das ihn mit schwärmerischer Geste auf einem Segelboot in der Sonne und auf türkisblauem Wasser zeigt. "Eine Olympia-Teilnahme wäre für mich die Krönung meiner bisherigen Karriere", postete er darüber hinaus. "Im Trikot der deutschen Nationalmannschaft ein Turnier zu spielen, ist eine große Ehre und daher freue ich mich sehr über die Nominierung und das Vertrauen von Stefan Kuntz."

Der Trainer übte derweil an den Klubs aus der ersten Liga erneut Kritik. "Die Bereitschaft, das Olympiateam zu unterstützen, war in der Bundesliga unterschiedlich. Einige große Vereine wollten leider nicht so wie erhofft helfen", sagte er. Sein Ziel ist klar: "Wir wollen so weit wie möglich kommen und um die Olympischen Medaillen mitspielen."

Vor dem Turnier wird das deutsche Team am 17. Juli ein letztes Vorbereitungsspiel absolvieren, es geht gegen Honduras.  

Der deutsche Kader im Überblick: 

Tor: Florian Müller (VfB Stuttgart), Sven Brodersen (vereinslos), Lucas Plogmann (Werder Bremen)

Abwehr: Jordan Torunarigha (Hertha BSC), David Raum (TSG Hoffenheim), Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Amos Pieper (Arminia Bielefeld), Felix Uduokhai (FC Augsburg), Josha Vagnoman (Hamburger SV)

Mittelfeld: Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Anton Stach (Greuther Fürth), Niklas Dorsch (KAA Gent), Arne Maier (Hertha BSC), Ismail Jakobs (1. FC Köln), Eduard Löwen (VfL Bochum)

Sturm: Max Kruse (Union Berlin), Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen), Marco Richter (FC Augsburg), Cedric Teuchert (Union Berlin)

Die Gruppenphase bei Olympia im Überblick: 

Gruppe A

  • Japan
  • Südafrika
  • Mexiko
  • Frankreich

Gruppe B

  • Neuseeland
  • Südkorea
  • Honduras
  • Rumänien

Gruppe C

  • Ägypten
  • Spanien
  • Argentinien
  • Australien

Gruppe D

  • Brasilien
  • Deutschland
  • Elfenbeinküste
  • Saudi-Arabien
MEHR DAZU