Anzeige

Diskussion um Klosterhalfens Gewicht

Diskussion um Klosterhalfens Gewicht

Chefbundestrainerin Annett Stein reagiert nach dem Auftritt von Konstanze Klosterhalfen bei Olympia auf besorgte Stimmen. Die Athletin zittert sogar vor Kälte.
Kanu-Olympiasieger Ronald Rauhe trägt bei der Schlussfeier in Tokio die Fahne.
SID
von SID
08.08.2021 | 07:04 Uhr

Dünner als gesund?

Nach dem Auftritt der deutsche Spitzenläuferin Konstanze Klosterhalfen im olympischen 10.000-m-Rennen von Tokio hat Chefbundestrainerin Annett Stein auf besorgte Stimmen reagiert und den Zustand der 24-Jährigen als nicht bedenklich bezeichnet.

"Wir arbeiten eng mit den Ärzten in den USA zusammen", sagte Stein am Sonntag: "Unsere Verbandsärztin kennt Konstanze schon lange und schätzt ihren Zustand als sehr stabil ein."

Klosterhalfen zittert vor Kälte

Für Klosterhalfen wird bei einer Körpergröße von 1,74 m ein Gewicht von 48 kg angegeben, was einen Body-Mass-Index von 15,85 ergibt.

Laut der Bundeszentrale für Ernährung gilt für Normalbürger alles unter einem BMI von 18,5 als untergewichtig.

Klosterhalfen, die in den USA trainiert, wirkte für viele Beobachter in Tokio noch dünner als in den Vorjahren.

Nach ihrem guten achten Platz im drückend warmen Tokio war Klosterhalfen am Ende ihrer Kräfte, zitterte in den Katakomben des Stadions vor Kälte.

Alles den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:

MEHR DAZU