Anzeige
Home>Olympia>

IOC-Flüchtlingsteam bekommt Prinzessin-von-Asturien-Preis

Olympia>

IOC-Flüchtlingsteam bekommt Prinzessin-von-Asturien-Preis

Anzeige
Anzeige

Flüchtlingsteam wird ausgezeichnet

Flüchtlingsteam wird ausgezeichnet

Die olympische Geflüchteten-Stiftung und das Flüchtlingsteam des Internationalen Olympischen Komitees sind ausgezeichnet worden.
Auszeichnung für das Olympische Flüchtlingsteam
Auszeichnung für das Olympische Flüchtlingsteam
© AFP/SID/JACK GUEZ
SID
SID
von SID

Die olympische Geflüchteten-Stiftung und das Flüchtlingsteam des Internationalen Olympischen Komitees sind mit dem Prinzessin-von-Asturien-Preis 2022 ausgezeichnet worden. Leonor, Prinzessin von Asturien, überreichten den Preis am Freitag an IOC-Präsident Thomas Bach, der von zwei Mitgliedern des IOC-Flüchtlingsteams, Boxer Eldric Sella und Radsportlerin Masomah Ali Zada, begleitet wurde.

"Die Olympic Refugee Foundation und das Flüchtlingsteam erinnern uns daran, dass Sport, Wettkämpfe im Hochleistungssport und die Olympische Bewegung auch dazu dienen, an die harte Realität, in der so viele Menschen auf der Welt leben, zu erinnern, sie zu reflektieren und ? soweit wie möglich ? zu lindern", sagte Spaniens König Felipe IV.

Das IOC unterstützt seit 1994 Geflüchtete durch Sport. Bei Olympia 2016 war in Rio erstmals eine IOC-Flüchtlingsmannschaft am Start. Vor den Sommerspielen von Tokio im Jahr 2021 unterstützte die olympische Bewegung 56 Flüchtlings-Athleten und -Athletinnen aus 13 Ländern.