Anzeige
Home>Olympia>

DOSB würdigt "BuNT" mit Ethikpreis

Olympia>

DOSB würdigt "BuNT" mit Ethikpreis

Anzeige
Anzeige

DOSB würdigt „BuNT“ mit Ethikpreis

Der Deutsche Olympische Sportbund hat den diesjährigen Ethikpreis an die BundesNetzwerkTagung des queeren Sports verliehen.
DOSB-Ethikpreis 2022 geht an BuNT
DOSB-Ethikpreis 2022 geht an BuNT
© AFP/SID/PATRIK STOLLARZ
SID
SID
von SID

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat den diesjährigen Ethikpreis an die BundesNetzwerkTagung des queeren Sports (BuNT) verliehen. Die BuNT fördert die Akzeptanz geschlechtlicher und sexueller Vielfalt im Sport und unterstützt den Abbau von Diskriminierungen aufgrund der sexuellen und/oder geschlechtlichen Identität.

"Die jährliche Tagung BuNT ist einzigartig in Deutschland und somit ein Leuchtturm. Sie bietet eine Plattform für die relevanten Interessen- und Anspruchsgruppen, die es bis dahin nicht gegeben hat", sagte Gudrun Doll-Tepper als Vorsitzende des Kuratoriums zur Verleihung des DOSB-Ethikpreises.

Durch ihren Kampf gegen nach wie vor vorhandene Diskriminierungen von LSBTIQ* in der Gesellschaft und im Sport sowie der Förderung der Vielfalt und Chancengleichheit setze sich die BuNT herausragend für die ethischen Werte im Sport ein: „Ebenso bietet die BuNT dem organisierten Sport die Möglichkeit, sich dem Thema anzunähern und Veränderung durch breite Expertise zu unterstützen.“