Home>Olympia>

Deutsche Sternstunde! Olympia-Ticket für Volleyballer

Olympia>

Deutsche Sternstunde! Olympia-Ticket für Volleyballer

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Volleyballer lösen Olympia-Ticket

„Wahnsinn, unglaublich“: Die deutschen Volleyballer sichern sich mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel das Olympia-Ticket.
Für Louisa Lippmann könnte es im nächsten Sommer zu den Olympischen Spielen nach Paris gehen. Die Volleyballerin gibt Einblicke auf ihren Weg zu Olympia.
. SID
. SID
von SID

Die deutschen Volleyballer haben sich erstmals seit mehr als zehn Jahren für die Olympischen Spiele qualifiziert. Die Mannschaft um DVV-Star Georg Grozer setzte sich beim Qualifikationsturnier in Rio de Janeiro auch gegen Katar mit 3:0 (25:15, 25:20, 25:16) durch und löste mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel vorzeitig das lang ersehnte Ticket für Paris 2024.

{ "placeholderType": "MREC" }

"Das ist Wahnsinn, es ist ein unglaubliches Gefühl, ich kann es noch nicht ganz begreifen, ich bin einfach nur glücklich", sagte der in Rio überragende Grozer: "Man sollte nie aufgeben, an seine Träume zu glauben, wir haben es einfach gemacht - und jetzt fahren wir nach Paris."

Anton Brehme, Georg Grozer und die deutschen Volleyballer fahren zu Olympia
Anton Brehme, Georg Grozer und die deutschen Volleyballer fahren zu Olympia

Zum Abschluss steht am Sonntagabend noch das Duell mit der Ukraine an (22.00 Uhr) an, doch mit 18 Punkten und fünf Zählern Vorsprung vor Brasilien ist der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) das Olympia-Ticket nicht mehr zu nehmen. Lediglich die besten zwei Teams der Achtergruppe sichern sich einen Platz für die Spiele in Paris. Zuletzt hatten die DVV-Männer 2012 in London an Olympischen Spielen teilgenommen.

Gegen Katar war Anton Brehme mit 14 Punkten erfolgreichster Scorer des Teams von Bundestrainer Michal Winiarski, der erneut starke Grozer kam auf 13 Punkte. Bereits mit dem Gewinn des zweiten Satzes war die Qualifikation für Paris perfekt.

{ "placeholderType": "MREC" }

In Rio hatte Deutschland bereits den Iran, Kuba und Tschechien geschlagen. Auch gegen die großen Favoriten Brasilien und Weltmeister Italien hatte sich die DVV-Mannschaft durchgesetzt und damit bereits die ideale Ausgangslage geschaffen.