Home>Olympia>

Auf nach Paris: "Who Let The Germans Out?"

Olympia>

Auf nach Paris: "Who Let The Germans Out?"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

„Who Let The Germans Out?“

Es wird eine Tradition, nach Erfolgen sprengen die deutschen Basketballerinnen die PK.
Svenja Brunckhorst gibt die Richtung vor
Svenja Brunckhorst gibt die Richtung vor
© IMAGO/Sports Press Photo/SID/IMAGO/Sven Beyrich/SPP
. SID
. SID
von SID

Es wird eine Tradition, nach Erfolgen sprengen die deutschen Basketballerinnen die PK. Und so passierte es auch, als das Ticket für die Olympischen Spiele in Paris gebucht war. "Who Let The Germans Out?", sang die Mannschaft zur Melodie des Hits "Who Let The Dogs Out" - genau wie im Vorjahr bei der EM.

{ "placeholderType": "MREC" }

Durch ein 73:71 (39:35) über Gastgeber Brasilien beim Qualifikationsturnier in Belem ist die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) erstmals bei Sommerspielen dabei. Nach dem Erfolg setzten sich die Spielerinnen Mützen mit dem Schriftzug "Et Voila!" auf, dazu gab es einen überdimensionalen Boardingpass nach Paris.

"Ich bin sprachlos. Das ist historisch", sagte Kapitänin Svenja Brunckhorst und wollte nur noch feiern. "Wenn es keinen Champagner gibt, gehe ich nicht raus." Bundestrainerin Lisa Thomaidis verneigte sich vor ihrer Mannschaft: "Die Härte, der Mumm, den sie gezeigt haben, das habe ich noch nie gesehen. Ich bin superstolz. Das ist ein massiver Schritt für dieses Team."