Home>Olympia>

Kajak-Cross: Röller sichert Paris-Quotenplatz

Olympia>

Kajak-Cross: Röller sichert Paris-Quotenplatz

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Röller sichert Paris-Quotenplatz

Tillmann Röller darf fest für die Olympischen Spiele in Paris planen. Der 22-Jährige holt das Ticket im Finale durch seinen zweiten Platz hinter einem Spanier.
Drei Quotenplätze für Paris vergeben
Drei Quotenplätze für Paris vergeben
© AFP/SID/JANEK SKARZYNSKI
. SID
. SID
von SID
Tillmann Röller darf fest für die Olympischen Spiele in Paris planen. Der 22-Jährige holt das Ticket im Finale durch seinen zweiten Platz hinter einem Spanier.

Slalomkanute Tillmann Röller hat beim Weltcup in Prag im Kajak-Cross einen Quotenplatz für die Olympischen Spiele in Paris geholt. Der 22-Jährige aus Schwerte sicherte das Ticket im Finale durch seinen zweiten Platz hinter dem Spanier Manuel Ochoa.

{ "placeholderType": "MREC" }

"Das war ziemlich crazy. Ich habe für Deutschland den Platz geholt. Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll", so Röller. Für die Qualifikation musste in Tschechien ein Starter des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) auf das Podium paddeln, der Jüngste sorgte für den Erfolg. Stefan Hengst (Hamm) war im Viertelfinale gescheitert, Noah Hegge (Augsburg) im Hoffnungslauf.

Bei einer internen Ausscheidung beim Weltcup in Krakau/Polen (13. bis 16. Juni) entscheidet sich, wer beim Highlight in Frankreich (26. Juli bis 11. August) im Kajak-Cross antreten darf: „Kompliment an den Tillmann, aber auch an die ganze Kajak-Gruppe. Sie sind hier als Team aufgetreten. Unglaublich, wie sich Tillmann hier in den Wettkampf reingekämpft und performt hat“, sagte Cheftrainer Klaus Pohlen.