Anzeige

Negreanu verpasst siebtes Bracelet

Negreanu verpasst siebtes Bracelet

Die Bracelet-Durststrecke von Daniel Negreanu geht weiter. Die Poker-Legende muss sich beim Seven Card Stud im Heads-Up einem US-Amerikaner geschlagen geben.
Daniel Negreanu liegt im Global Poker Index auf Rang sieben
Daniel Negreanu liegt im Global Poker Index auf Rang sieben
© Twitter @RealKidPoker
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Poker-Legende Daniel Negreanu hat bei der WSOP 2019 nur knapp sein siebtes Siegerarmband bei einer Poker-WM in seinem Wohnort Las Vegas verpasst. 

"Kid Poker" musste sich beim Seven Card Stud mit einem Buy-In von 10.000 Dollar im Heads-Up dem US-Amerikaner John Hennigan beugen. Negreanus Durststrecke hält somit an. Sein letztes Bracelet gewann er bei der WSOP 2013.

John Hennigan freute sich über sein sechstes Bracelet
John Hennigan freute sich über sein sechstes Bracelet

Dieser zog mit seinem sechsten Bracelet in der Liste der Spieler mit den meisten Bracelets mit Negreanu gleich. Beide liegen gemeinsam auf Platz neun. Hennigan kassierte zudem ein Preisgeld von 245.451 Dollar.

Hennigan und Negreanu duellierten sich im Heads-Up über vier Stunden - die Führung wechselte mehrfach. Negreanu kann sich mit einem Preisgeld von 151.700 Dollar trösten.

Poker-Ikone Daniel Negreanu verrät exklusiv bei SPORT1, welche Regeln jeder Pokerspieler befolgen sollte, um sein Spiel zu verbessern.
01:46
Drei Top-Tipps von Negreanu: So spielt ihr besser Poker

Der 44 Jahre alte Kanadier kassierte bereits über 40 Millionen Dollar an Preisgeldern, damit ist er Zweiter der weltweiten Geldrangliste an.  Negreanu gehört seit über 20 Jahren zu den besten Profi-Spielern und ist heute einer der wenigen Poker-Stars, die in den USA auch außerhalb der Szene bekannt sind.

Die Top 6 und ihre Preisgelder:

1. John Hennigan (USA): 245.451 Dollar
2. Daniel Negreanu (Kanada): 151.700 Dolla
3. David "ODB" Baker (USA): 104.416 Dollar
4. Mikhail Semin (Russland): 73.810 Dollar
5. David Singer (USA): 53.621 Dollar 
6. Chris Tryba (USA): 40.066

MEHR DAZU