Anzeige

Poker: Nächster Deutscher greift nach WM-Titel

Poker: Nächster Deutscher greift nach WM-Titel

Beim Main Event der World Series of Poker greift mit Koray Aldemir ein Deutscher nach dem Titel. Er geht als Führender an den Final Table.
Koray Aldemir will neuer Poker-Weltmeister werden
Koray Aldemir will neuer Poker-Weltmeister werden
© instagram.com/kooraay90/
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Wird ein Deutscher neuer Poker-Weltmeister?

In Las Vegas steigt aktuell die World Series of Poker (WSOP). Seit dem 4. November läuft das Main Event, bei dem traditionell im No-Limit Texas Hold‘em der Weltmeister ermittelt wird.

6650 Spieler nahmen bei einem Buy-in von 10.000 US-Dollar teil, inzwischen ist das Turnier in der heißen Phase. Am Dienstagabend (22 Uhr) soll der Final Table starten. Dort spielen die verbliebenen neun Profis um den Titel – und ein üppiges Preisgeld.

Aldemir vor Finale in Führung

Dem Sieger winken neben dem begehrten goldenen Bracelet auch acht Millionen US-Dollar – und ein Deutscher hat die besten Karten! Koray Aldemir geht als Führender an den Finaltisch. Der 32-Jährige hat in seiner Karriere insgesamt bereits über 12 Millionen US-Dollar an Preisgeld eingespielt. Behält er im Finale die Nerven?

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Aldemir geht mit 140.000.000 Chips an den Finaltisch. Damit verfügt er über ein Drittel aller Chips. Aldemir hat zudem dreimal soviele Chips wie der Drittplatzierte Alejandro Lococo aus Argentinien.

Doch neben einer guten Strategie und richtigem Instinkt spielt beim Poker auch der Faktor Glück eine Rolle. Und das war Aldemir bislang hold. „Um ehrlich zu sein, hatte ich bisher viel Glück. Ich habe alle Hände getroffen“, sagte er bei PokerNews. Sollte Aldemir wider Erwarten als erster Spieler des Finaltischs ausscheiden, hätte er dennoch bereits eine Million US-Dollar sicher.

Sollte Aldemir jedoch gewinnen, wäre er der dritte Poker-Weltmeister, der aus Deutschland stammt. 2011 sicherte sich Pius Heinz als erster Deutscher den Titel, 2019 triumphierte Hossein Ensan.

MEHR DAZU