Anzeige
Home>Poker>

Jessica Teusl wird Achte im Monster Stack

Poker>

Jessica Teusl wird Achte im Monster Stack

Anzeige
Anzeige

Jessica Teusl wird Achte im Monster Stack

Jessica Teusl wird Achte im Monster Stack

In einem riesigen Teilnehmerfeld von 6500 Spielern wird die Österreicherin Jessica Teusl am Ende Achte. Im Heads-Up ereignet sich ein unfassbarer Bad Beat.
Jessica Teusl
Jessica Teusl
© GGPoker

Besonders beliebt sind bei der World Series of Poker (WSOP) die Turniere, die auch von Hobby- und Amateurspielern leichter gestemmt werden können. Ein Buy-In von $1.500 lockte die Spieler in Scharen an. Am Ende registrierten sich 6501 Pokerfans für das viertägige „Event #21: $1.500 Monster Stack No-Limit Holdem“ und schafften damit einen Preispool von fast $9 Mio.

Die Österreicherin Jessica Teusl sicherte sich davon $120.455 für ihren starken achten Platz.

In ihrer letzten Hand verlor sie mit A♥️5♣️ gegen ein Paar 6♠️6♥️ des Amerikaners Mike Julich.

Teusl hatte sich 2017 in der Pokerszene einen Namen gemacht als sie die erste Ladies Poker European Championship für sich entschied.

Julich gewann am Ende das Turnier auch Dank eines unglaublichen Glückstreffers im Heads-Up gegen den Niederländer Mateusz Moolhuizen.

Lesen Sie auch
So feierte Jukich seinen "Two Outer"
So feierte Jukich seinen "Two Outer"

Die Chips lagen in der Mitte, Moolhuizen war mit 6♣️2♣️ auf einem Board von 2♦️K♣️6♦️2♥️ vor der letzten Karte ein 95% Favorit gegen K♠️Q♥️ von Mike Julich. Der Amerikaner war All-in, nur einer von noch zwei verbliebenen Königen im Deck würde sein Ausscheiden verhindern. Und tatsächlich zeigte sich der K♥️ auf dem River für das bessere Full House. Julich feierte am Anschluss in einer Jubel- und Schreiarie seinen „Two Outer“, kurz danach war ihm auch der Sieg sicher. Zwischen Platz 1 ($966.577) und Platz 2 ($597.362) lagen also mal eben über $360.000....

Bad Beat
Bad Beat

Diesen Herz-König werden beide Spieler so schnell nicht vergessen.

MEHR DAZU