Anzeige
Home>Poker>

Poker News: WSOP Fazit - Poker EM in Velden

Poker>

Poker News: WSOP Fazit - Poker EM in Velden

Anzeige
Anzeige

Poker News: WSOP Fazit - Poker EM in Velden

Poker News: WSOP Fazit - Poker EM in Velden

Vom Las Vegas Strip an den Wörthersee: Nach der World Series of Poker zieht es den Pokerzirkus ins Casino Velden. Koray Aldemir jetzt Deutschlands Nummer 1.
Ballys Casino
Ballys Casino
© PokerGO

WSOP Wrap-up

Mit dem Gewinner des World Series Of Poker Tournament Of Champions ging am Mittwoch die WSOP 2022 nun offiziell zu Ende. Das Tournament of Champions war ausschließlich für die 570 Gewinner von Bracelets und Circuit-Ringen aus der WSOP-Saison 2022 zugänglich. Insgesamt 470 Spieler nahmen an dem Freeroll teil und versuchten, einen Teil des Preispools von $1.000.000 zu gewinnen. Am Ende war es der Amerikaner Benjamin Kaupp, der die $250.000 für Platz 1 für sich sichern konnte.

Alles in allem gab es hauptsächlich positives Feedback für den Umzug der WSOP an eine neue Location. Das Rio scheint vollkommen vergessen und es wird mit viel Vorfreude schon auf die WSOP 2023 geschaut.

Der Norweger Espen Jorstad wird als erster WSOP Main Event Champion in die Geschichte eingehen, der auf dem berühmten Las Vegas Strip gekürt wurde.

Wir werden wahrscheinlich auch noch lange über den Zweitplatzierten Adrian Attenborough sprechen, der uns mit langen Überlegungen während des Heads-up Spiels mit Bube-Vier überraschte… und das zweimal.

Das zweite Mal kostete ihn die Weltmeisterschaft. Aber der erste 19-Minuten Tank kann auf dem offiziellen WSOP YouTube-Kanal in gekürzter Version gesehen werden:

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dan Zack wurde schlussendlich zum WSOP Player Of The Year gekrönt. Daniel Negreanu und Phil Hellmuth waren dieses Jahr nirgends in den Top-Platzierungen zu finden. Dafür aber unser Koray Aldemir, der auf Platz 3 landete.

Und Koray war nicht nur hier sehr erfolgreich, er schaffte es auch, als Teammitglied von Team Maria Ho, das $25k Fantasy Draft für sie zu gewinnen. Team Maria Ho gewann $200.000 in diesem jährlichen Fantasy-Draft unter Pokerspielern. Das Team von Daniel Negreanu schaffte es auf den zweiten Platz und somit gewann Daniel Negreanu hier $100.000.

Das wird kaum ein großer Trost für den GGPoker Ambassador sein, denn seine WSOP dieses Jahr lief nicht besonders gut. Daniel dokumentierte seine gesamte Series in YouTube-Vlogs und Fans konnten mitverfolgen, wie er am Ende mit einem $1.1 Millionen Verlust aus der diesjährigen WSOP hinausging.

Trotz der 12 Cashes dieses Jahr konnte Negreanu das Ruder nicht herumreißen und beendete einen frustrierenden Sommer auch noch mit einer Verletzung, die er sich bei der Massenpanik zuzog, die an einem der letzten Tage in Las Vegas ausgebrochen war.

Wenn die World Series Of Poker im Jahr 2023 zurückkehrt, wird das Bally‘s umbenannt worden sein zum Horseshoe. Der Pokerraum wird neu gestaltet und die Pokerwelt schaut schon mit Spannung auf die Enthüllung dieses neuen Poker-Zentrums am Las Vegas Strip.

Station Casinos bauen neues Casino in Las Vegas

Bleiben wir noch kurz in Sin City. Station Casinos hatten gerade bekannt gegeben, dass sie drei Vegas Casinos (Texas Station, Fiesta Rancho in North Las Vegas und Fiesta Henderson) abreißen werden und direkt im Anschluss kam die Nachricht, dass ein neues Gelände am Südende des Strips gekauft worden ist, wo die Casino-Gruppe ein brandneues Casino errichten wird.

Wie immer entsteht dabei die große Frage, ob Poker angeboten werden wird. Zum Glück werden ja doch hier und da neue Pokerräume eröffnet, wie zum Beispiel im Resorts World oder Sahara und somit dürfen wir gespannt sein, ob es zu einer neuen Poker-Destination kommen wird.

Sarah Strak wird Ladies Europameisterin

Wenn es einen europäischen Spot gibt, den sich die deutschsprachige Pokerszene immer fest im Kalender anstreicht, dann ist es die alljährliche Poker EM im Casino Velden. Die Lage des Casinos am idyllischen Wörthersee, das Urlaubsambiente und nicht zuletzt der prestigeträchtige Titel eine/s „Poker Europameisters/in“ in den jeweiligen Disziplinen garantiert die Beliebtheit des Events.

Die Twitch-Streamerin und Herzdamen Club Mitglied Sarah Strak hat das €330 Ladies Event gewonnen und darf sich somit Ladies Europameister nennen. Neben diesem Titel gab es auch €4.410 auf die Hand.

Sarah Strak
Sarah Strak

Sie wird damit die Nachfolgerin der Österreicherin Jessica Teusl, die zuletzt das Ladies Event der WSOP gewann. Dazu hätte Teusl beinahe auch in Velden groß aufgetrumpft. Im €5.000 High Roller Event unterlag sie erst im Heads-Up Oliver Wulff (€61.000 für Platz 1). Es blieben ihr €42.000 für den starken zweiten Platz. Gefeiert wurde beim Bootsausflug, das Casino stellt den Spielern kostenfrei die Boote zur Verfügung.

Jessica Teusl bei der Poker EM
Jessica Teusl bei der Poker EM


Casagrandes erster EM-Titel

Titel im Casino Velden hat Harry Casagrande schon viele gewonnen, aber noch nicht den des „Poker Europameisters im 7-Card-Stud“. Die österreichische Pokerlegende sicherte sich im kleinen 61 Teilnehmer-Feld mit einem €300 Buy-In den Titel und €11.340.

Seven Card Stud Europameister Harry Casagrande
Harry Casagrande


Global Poker Index - Player Of The Year Deutschland

Der Global Poker Index ist eine Rangliste, die über 450.000 Live-Turnier-Pokerspieler in der Welt umfasst. Die Ergebnisse werden regelmäßig aktualisiert und sind ein Anreiz für viele Spieler für freundliche Konkurrenzkämpfe und auch die Hoffnung, eventuell Spieler des Jahres werden zu können.

Insgesamt sind in Deutschland 5.332 Spieler im GPI gelistet. Koray Aldemir, der nur für ein halbes Jahr Weltmeister sein durfte, beweist, dass er es immer noch kann. Seine Wahnsinns-Leistung bei der diesjährigen WSOP spiegelt sich auch im GPI Ranking wieder. Er hat nun sicher Platz 1 im Player Of The Year Ranking für Deutschland eingenommen.

Mauricio Ferreira Pais ist auf Platz 2 zu finden. Weitere interessante Namen in den Top 10 sind Ole Schemion auf Platz 3, Jessica Vierling auf Platz 5, Rainer Kempe auf Platz 6 und Ismael Bojang auf Platz 8.

Das aktuelle GPI-Ranking
Das aktuelle GPI-Ranking
MEHR DAZU