Anzeige
Home>Poker>

Roman Hrabec gewinnt GGPoker Super MILLION$

Poker>

Roman Hrabec gewinnt GGPoker Super MILLION$

Anzeige
Anzeige

Roman Hrabec gewinnt GGPoker Super MILLION$

Vor wenigen Tagen wurde Roman Hrabec Siebter bei der Deutschen Pokermeisterschaft. Jetzt räumte er beim angesagtesten Online High Roller Turnier ab.
Roman Hrabec
Roman Hrabec
© GGPoker

Auch im zehnten Anlauf hat es nicht gereicht. Michael Watson musste sich am Dienstagabend im Finale der GGPoker Super Million$ trotz deutlicher Führung dem Tschechen Roman Hrabec geschlagen, der damit seinerseits zum ersten Mal das weltweit größte wöchentliche Online-Turnier im High Roller-Bereich gewinnen konnte.

Für die ersten Ausrufezeichen sorgten am Finaltisch „GoProWarrior“ und „brino“ durch die Bustouts von Andrii Novak (9./$48.782) und Nikita Kuznetsov (8./48.782). Watson lag zu diesem Zeitpunkt weiter in Führung, konnte seinen Stack aber nicht ausbauen.

Das änderte sich nach einer knappen Dreiviertelstunde. Watson floppte nach Preflop-All-in mit Pocket Nines gegen A♥️4♥️ von Johannes „Hazes“ Straver ($79.348) ein Full House, nahm den Niederländer so auf Platz Sieben vom Tisch.

Watson im Knock-Out Modus

Danach war der Kanadier nicht mehr zu halten und schickte nacheinander Jans Arends (6./$101.199), „brino“ (5./$129.066), „GoProWarrior“ (4./$164.608) und schließlich auch „yoyeux“ (3./$209.936) an die virtuelle Rail. Es sah also alles danach aus, dass Watson bei seiner zehnten Finalteilnahme endlich den ersehnten Sieg einfahren würde.

Doch Hrabec hatte zwischendrin durch einen Cooler mit Pocket Aces gegen Pocket Kings von „GoProWarrior“ seinen Stack verdoppelt, sodass er Heads-up mit 4,2 zu 12,3 Millionen Chips zwar weiter deutlich, aber nicht aussichtslos hinten lag. Und der Tscheche zeigte in der Folge ein starkes Heads-up-Spiel.

Entscheidend war eine Hand, in der Watson mit A♦️5♥️ am Button limpte und das Raise von Hrabec mit Q♣️Q♥️ callte. Der Flop ging auf mit 5♦️4♥️9♥️. Hrabec spielte an und ging nach dem Raise von Watson mit insgesamt 4.075.300 Chips All-in. Watson machte einen überraschend schnellen Call und das Board lief aus mit 7♣️3♥️.

Das Overpair hatte Hrabec den Verdoppler auf 9,6 Millionen sowie erstmals die Führung eingebracht. Nur drei Minuten später folgte auch schon die letzte Hand des Abends.

Diesmal hatte Hrabec am Button gelimpt und das Raise von Watson gecallt. Der Kanadier gab am 6♣️J♦️3♥️-Flop die Initiative ab, check-callte die Bet von Hrabec. Diese Spielfolge wiederholte sich nach dem K♦️ am Turn, sodass der Pott vor dem River mit 4.575.000 Chips gefüllt war.

Watson checkte nach der 8♥️ ein drittes Mal, während Hrabec nicht lange fackelte und All-in stellte. Diesmal benötigte Watson gut eine Minute für seine Entscheidung, callte schließlich mit 9♦️6♥️ als Bluffcatcher und lag falsch. Hrabec hatte keineswegs geblufft, drehte mit K♣️J♠️ für Top Two Pair vielmehr eine sehr starke Hand um.

Der Tscheche feierte damit einen seiner größten Turniererfolge und kassierte $341.478 Prämie. Watson bekam als Runner-up $267.747 ausbezahlt, wodurch seine Winnings beim Super Million$ auf $2,2 Millionen angewachsen sind. Einzig ein Sieg fehlt dem Kanadier, der aber ganz sicher auch einen elften Anlauf nehmen wird.

Das Ergebnis zum Finale des $10.300 Super Million$ am 29. November:

Entries: 168 Preispool: $1.680.000 Bezahlte Plätze: 20

1. Roman Hrabec (Tschechien) – $341.478

2. Michael Watson (Kanada) – $267.747

3. „joyeux“ (Mexiko) – $209.936

4. „GoProWarrior“ (Kanada) – $164.608

5. „brino“ (Israel) - $129.066

6. Jans Arends (Niederlande) – $101.199

7. Johannes „Hazes“ Straver (Niederlande) - $79.348

8. Nikita Kuznetsov (Montenegro) – $62.215

9. Andrii Novak (Ukraine) – $48.782

Wer sich das Finale noch einmal ansehen möchte, findet das Replay zum Livestream im YouTube-Kanal von GGPoker. Dort wird am kommenden Dienstag, den 6. Dezember, dann auch die Special Edition des Super Million$ live übertragen. Im Rahmen der GGPoker WSOP Winter Circuit Series wird der garantierte Preispool auf $5 Millionen angehoben, sodass wir ziemlich sicher die komplette deutschsprachige und internationale Elite an den Tischen sehen werden.